Ratgeber

Top oder Flop? Die Apps der 5 größten Krankenkassen im Vergleich

(Grafik: Shutterstock)

Wir haben uns die Apps der fünf größten Krankenkassen etwas genauer angeschaut. Das sind die Tops und Flops.

Krankschreibung per Post an die Versicherung? Das war gestern. Inzwischen sind auch die meisten Krankenkassen bemüht, sich etwas digitaler aufzustellen und haben eigene Apps für ihre Mitglieder gelauncht, die sowohl im Google-Play-, als auch im Apple-Store kostenlos erhältlich sind. Aber was können die Apps wirklich? Welche Funktionen werden geboten? Und haben sie tatsächlich einen Mehrwert oder sind sie bloß eine nette Spielerei? Um Antworten auf diese Fragen zu finden, haben wir die Apps der fünf größten Krankenkassen auf unserem iOS-Gerät mal genauer unter die Lupe genommen.

#5 DAK Gesundheit

Bewertung: 2,2

Pro: Sowohl die Kontaktaufnahme als auch das Verwalten der persönlichen Daten und das Beantragen einer neuen Versichertenkarte können direkt in der App abgewickelt werden. Auch Auslandskrankenscheine und Bonuspunkte lassen sich hier verwalten.

Contra: Leider ist die Anmeldung alles andere als unkompliziert. Viele der Mitglieder bemängeln die umständliche Anforderung des Aktivierungscodes, der per Post versendet wird, was eine Registrierung erst nach frühestens drei Tagen möglich macht. Auch Probleme mit den verschiedenen Betriebssystem-Versionen können auftreten. Für das Scannen von Dokumenten wird eine zusätzliche App benötigt, was die Nutzung unnötig umständlich macht.

DAK App
Preis: Kostenlos
DAK App
Preis: Kostenlos

#4 IKK

Bewertung: 3,1

Pro: Auch bei der IKK wurde die App dazu konzipiert, um die Datenverwaltung und die Teilnahme am Bonusprogramm möglichst unkompliziert zu gestalten. Auch hier können die Nutzer direkten Kontakt zu ihrer Krankenversicherung aufnehmen. Wer es lieber persönlich mag, kann über die App außerdem die nächstgelegene Filiale ausfindig machen. Anträge zur Kostenerstattung können direkt eingereicht werden.

Contra: Leider ist die Handhabung teilweise nicht so einfach und intuitiv, wie sie sein sollte. Besonders schade ist die Tatsache, dass Dokumente nicht direkt gespeichert werden können.

IKK classic
Preis: Kostenlos
Meine IKK
Preis: Kostenlos

#3 AOK

Bewertung: 4,4

Pro: Die Teilnahme am Bonusprogramm ist dank der App genauso unkompliziert wie das Einreichen von Unterlagen wie Krankmeldungen und Rechnungen. Nachdem der Account durch den Aktivierungscode freigeschaltet wurde, können alle Funktionen genutzt werden. Dazu gehören unter anderem auch die unmittelbare Kontaktaufnahme, wie auch die Verwaltung der eigenen Daten oder das Anfordern einer neuen Versichertenkarte. Auch das Herunterladen von Bescheinigungen ist über die App kein Problem mehr. Trotz der großen Bandbreite an Funktionen ist sie einfach zu bedienen.

Contra: Die Mitglieder finden, dass die App noch ein wenig Raum für Optimierungen lässt. Vorbildlich: Die Entwickler antworten auf alle Bewertungen und nehmen sich konstruktives Feedback zur Überarbeitung ihrer App zu Herzen.

Meine AOK
Preis: Kostenlos
Meine AOK
Preis: Kostenlos

#2 Barmer

Bewertung: 4,8

Pro: Auch in der Barmer-App können die persönlichen Daten eingesehen und geändert werden. Ebenso unkompliziert ist das Senden und Empfangen von Nachrichten, das Einreichen von Bescheinigungen und das Erstellen von Versicherungsnachweisen, beispielsweise zur Vorlage bei der Hochschule. Anträge, beispielsweise für Mutterschaftsgeld oder Auslandsreisen, lassen sich direkt ausfüllen und einreichen. Besonders praktisch: der Vorsorge- und Impfplaner für die ganze Familie. Nachdem die App erste Anlaufschwierigkeiten hatte, ist die neue Version gut gestaltet und lässt sich unkompliziert und intuitiv bedienen.

Contra: Der Login könnte bequemer sein. Auch hier erfolgt die Zusendung des Sicherheitscodes per Post.

BARMER-App
Preis: Kostenlos

#1 Techniker Krankenkasse

Bewertung: 4,8

Pro: Von der Verwaltung der Krankenversicherung bis hin zum Sammeln von Bonuspunkten lässt die App der Techniker Krankenkasse (fast) keine Wünsche offen. Dank der vielen verschiedenen Funktionen behalten die Mitglieder alles im Blick: Sowohl Arztbesuche und Diagnosen, als auch Impfungen und verschriebene Medikamente können eingesehen und organisiert werden. Belege zur Kostenerstattung lassen sich unkompliziert einreichen. Besonders für die Gesundheits- und Fitness-Bewussten hat die App einiges zu bieten. Zum einen kann sie mit der Apple-Health-App oder einer Fitbit vernetzt werden, wodurch die Daten direkt übermittelt und Punkte für das Bonusprogramm gesammelt werden. Doch auch für andere sportliche Aktivitäten, Vorsorgeuntersuchungen oder zusätzliches Engagement wie Blut- oder Plasmaspenden bringt durch gesammelte Punkte bares Geld ein. Die App ist sehr übersichtlich gestaltet und lässt sich einfach bedienen.

Contra: Das einzig Negative ist die Versendung des Aktivierungscodes per Post. Das kostet unnötig viel Zeit.

Fazit

Wer ein Fan von Onlinebanking ist und es auch im Kontakt mit seiner Krankenkasse gerne unkomplizierter hätte, für den kann die Nutzung der App eine große Zeitersparnis bedeuten. Endlich müssen Rechnungen nicht mehr per Post versendet werden und auch die endlose Warterei in der Service-Hotline ist vorbei. Einzige Voraussetzung: Die eigene Krankenkasse hat eine App, die nicht nur sinnvolle Funktionen bietet, sondern auch wirklich funktioniert – bei der ein oder anderen ist in diesem Punkt nämlich noch Luft nach oben.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
Jan
Jan

Bei der TK bekommt man einen Bonus für ein Schwimm- oder Sportabzeichen. Oder auch eine aktive Mitgliedschaft im Sportstudio. Ob ich mir das Abzeichen selbst bastle oder tatsächlich das Sportstudio besuche, ist dann egal.

Tatsächliche Aktivitäten jedoch aufzuzeichnen und damit wesentlich genauer bewerten können, das ist dem Programm fremd.

An der Realität vorbei!

Antworten
Noëlle Bölling

Lieber Jan,

danke für deinen Kommentar. Es ist immer sinnvoll, konstruktive Kritik direkt als Bewertung im jeweiligen Download-Center abzugeben. Viele der Krankenkassen bzw. diejenigen, die die Apps für sie verantworten, nehmen sich die Tipps wirklich zu Herzen und versuchen, sie entsprechend umzusetzen.

Herzliche Grüße!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung