Anzeige
Anzeige
News

Müssen wir ins Büro, um uns mit Kollegen auszutauschen? Selbst Topmanager sind sich uneinig

Ist es besser, wenn sich Menschen im Büro treffen, um Ideen auszutauschen? Oder lässt sich das auch remote mit digitalen Tools realisieren? Diese Fragen wurden Topmanager:innen gestellt – mit überraschenden Ergebnissen.

1 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Müssen Meetings immer vor Ort stattfinden? Topmanager sind sich uneins. (Foto: Andrey_Popov/Shutterstock)

In einer Studie haben Forscher:innen der Universität Ostfinnland nun festgestellt, dass es selbst unter Topmanager:innen der IT-Branche keine Einigkeit gibt. Sie haben verschiedene Ansätze und Ansichten, wenn es um die Kommunikation vor Ort versus remote geht. Dabei haben die Forscher:innen 33 Topmanager:innen der IT-Branche befragt, die Erfahrungen mit beiden Führungsstilen hatten.

Anzeige
Anzeige

So unterscheiden sich die Meinungen der Manager:innen

„Einige Manager glauben, dass alle Arbeitsaufgaben dank digitaler Kommunikation remote erledigt werden können“, heißt es von Forscherin Lotta Salin der Universität Ostfinnland. Sie führt aus: „Laut ihnen ist eine Kommunikation von Angesicht zu Angesicht nur nötig, um zwischenmenschliche Beziehungen und ein Gefühl der Gemeinschaft zu fördern.“

Anzeige
Anzeige

Andere Topmanager:innen unterstützen diese Auffassung nicht. Gerade komplexe Aufgaben wie die Suche nach Innovation und Entwicklungs-Tasks können laut ihnen nur vor Ort gelingen. Zudem würde der spontane Austausch im Büro aufgrund der digitalen Arbeitsumgebung fehlen – und damit auch neue Ideen verhindern.

Das Beste aus beiden Welten

Laut der Studie gibt es aber auch einen Kompromiss zwischen den beiden Extremen. So sollte es auch bei Remote-Arbeiten regelmäßige Meetings mit Kamera geben, damit sich die Kolleg:innen sehen können. So entstünde ebenfalls ein Gefühl dafür, verbunden zu sein. Kaffeepausen über die Kamera oder andere Aktivitäten per Video-Call, die nicht direkt an die Arbeit gebunden sind, können laut den Forscher:innen ebenfalls dazu beitragen.

Anzeige
Anzeige

Zudem hilft es laut Salin, eine Chat-Plattform zu haben. Darüber können Mitarbeiter:innen informelle Nachrichten austauschen und ihr eigenes Gefühl einer Gemeinschaft bilden. Das sei besonders für Manager:innen notwendig, da diese dafür sorgen müssen, dass das Team nicht nur auf einer professionellen Ebene gut zusammenarbeitet – die zwischenmenschliche Komponente darf nicht zu kurz kommen.

Legendäre Visitenkarten: „I’m CEO, Bitch!“ Quelle: Reddit
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige