Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Casinos als Sponsoren: Wie Twitch-Streamer Online-Glücksspiel promoten

Twitch-Streamer kassieren Millionen US-Dollar von halbillegalen Casion-Websites, damit sie live Kryptowährungen verspielen. Es geht um eine Menge Geld und schmutzige Tricks.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Trainwrecks gewinnt live auf Twitch 720.250 Dollar in einem Kypto-Casino. (Screenshot: Twitch/t3n)

25.000 Jugendliche und junge Menschen schauten kürzlich dem Streamer Trainwrecks bei Twitch zu, wie er auf einen Schlag über 720.000 US-Dollar in Kryptowährungen erspielte. Der Casino-Betreiber „Stake“ startete die Aktion und tritt als Trainwrecks größter Sponsor auf. Die Glücksspielseite besitzt allerdings in keinem US-Bundesstaat eine Lizenz, die Seite ist in den USA nur per VPN-Umgehung zu erreichen. Anwälte sagen, die Aktion könnte eine Förderung von illegalem Glücksspiel darstellen. Trainwrecks selbst gibt an, über zwei Millionen Dollar verspielt zu haben. Er zog kürzlich nach Kanada. Kritiker sagen, dass seine Aktivitäten mit dem Ortwechsel nicht ganz so illegal erscheinen sollen. Parallel spielen immer mehr Twitch-Streamer auf ihren Accounts virtuelle Casino-Automaten – zum Teil sind die Ergebnisse verfälscht. Wired berichtete zuerst.

Glücksspiel-Boom mit Millionengehältern

Anzeige
Anzeige

Die Streamer können den finanziellen Anreizen oft nicht widerstehen. Mehrere Zehntausend Dollar sollen Krypto-Casinos den Influencern dafür zahlen, wenn sie live an deren Automaten zocken – pro Stunde. Der Rekord soll an die Glückspiel-Website Duelbits gehen: Sie bot laut Chat-Protokollen dem Streamer Adin Ross rund zwei Millionen Dollar pro Monat. Er lehnte ab. Ross darf momentan nicht bei Twitch aktiv sein, weil er während einer Autofahrt telefonierte.

Wired fand heraus, dass 64 Streamer der Top 1.000 Krypto-Slotmachines („Slots“) gestreamt haben oder über Sponsoring-Deals solche Seiten beworben haben. Einige gehören zu der Elite von Twitch, die erhöhte Umsatzbeteiligungen und allerlei Spezial-Tools zur Verfügung gestellt bekommen. Diese höchste Stufe von Streamern sollen laut Plattform Leute erhalten, die als Vorbilder für die Community agieren können. Dazu gehört zum Beispiel „xQc“, Nummer zwei in der Top-Ten. Er hörte erst im Juni damit auf, illegale Slots zu streamen.

Anzeige
Anzeige

Die schmutzigen Tricks der Casinos

Während es in den Streams den Anschein hat, die Akteure spielten mit eigenem Geld, stimmt das in der Realität selten. Die Sponsoren versorgen die Streamer mit gefüllten Krypto-Geldbörsen, damit sie stundenlang Slots füttern. Der Streamer „m0E“ verriet zudem, dass die Betreiber ihm den Ausgang der Spiele im Vorhinein mitgeteilt hatten, damit er die Gewinn-Ergebnisse manipulieren konnte. „FaZe Banks“, Mitinhaber des prominenten FaZe-Clans, spielt nun für das Krypto-Casino Roobet. Der Bericht dokumentiert einen Stream aus Mexico, in dem er in wenigen Minuten 24.000 Dollar bei einem Minesweeper-Klon mit Krypto-Einsätzen verspielt. 40.000 Twitch-Nutzer schauen zu, wie er zu Spielautomaten wechselt. Sein Konto zeigt 15.000 Dollar plus, es hat sich wie von Zauberhand aufgefüllt. Am Ende gewinnt er insgesamt 203.000 Dollar und verschenkt Tausende Dollar an seine Zuschauer. Noch in Mexico lässt er sich live ein Roobet-Tattoo stechen.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige