Marketing

Twitter stellt offizielles WordPress-Plugin vor

Twitter WordPress-Plugin. (Bild: Garrett Heath / Flickr Lizenz: CC-BY-2.0)

Twitter hat jetzt ein offizielles Plug-in für das beliebte Content-Management-System WordPress vorgestellt. Die Erweiterung generiert unter anderem Twitter-Cards für jede eurer Seiten und erlaubt die Anpassung eingebetteter Tweets.

Twitter stellt eigenes WordPress-Plugin vor

WordPress ist eines der beliebtesten Content-Management-Systeme (CMS) der Welt. Laut W3Techs wird WordPress von mehr als 23 Prozent der 10 Millionen größten Websites der Welt eingesetzt. Anscheinend Grund genug für Twitter diesen Nutzern eine einfache Möglichkeit zur Anbindung an das soziale Netzwerk zu spendieren. Dazu hat das Unternehmen jetzt ein offizielles WordPress-Plugin vorgestellt.

Die WordPress-Erweiterung generiert automatisch Twitter-Videos in eure Blog-Beiträge einbauen. Wer möchte, kann auch das Aussehen der eingebunden Tweets an das Design der eigenen Seite anpassen.

Twitter hat ein offizielles WordPress-Plugin vorgestellt. (Screenshot: Twitter)

Twitter hat ein offizielles WordPress-Plugin vorgestellt. (Screenshot: Twitter)

Überblick: Die weiteren Funktionen des neuen WordPress-Plugins von Twitter

Auch Twitter-Analytics ist in die Erweiterung integriert worden. So könnt ihr den Erfolg eurer Beiträge auf dem sozialen Netzwerk im Blick behalten. Nutzer, die Twitter auch als Werbeplattform nutzen, können das Plugin auch zum Conversion-Tracking nutzen. Außerdem könnt ihr maßgeschneiderte Zielgruppen per WordPress-Makro erstellen. Damit Besucher eure Seiteninhalte leicht auf dem Netzwerk teilen können, bietet das WordPress-Plugin von Twitter auch einen Tweet-Button. Außerdem gibt es einen Follow-Button, über den eure Besucher euch direkt auf Twitter folgen können.

Das WordPress-Plugin von Twitter liefert kaum Funktionen, die wir nicht schon von verschiedenen Drittanbieter-Erweiterungen kennen. Dennoch dürfte es für den einen oder anderen Seitenbetreiber eine sinnvolle Erweiterung darstellen.

Wer sich für das Thema interessiert, sollte auch einen Blick auf unseren Artikel „Die besten SEO-Plugins für WordPress“ werfen.

Twitter hat ein offizielles WordPress-Plugin vorgestellt. (Screenshot: Twitter)

1 von 4

via marketingland.com

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung