Software & Infrastruktur

Web: Offenbar Sicherheitslücken und Bugs nach neuestem Update für Google Text & Tabellen [Update]

Das kürzlich eingespielte Update der webbasierten Office-Software Google Text & Tabellen hat offenbar zu einer eklatanten Sicherheitslücke geführt. Das Update sollte unter anderem die Freigabe von kompletten Ordnern erlauben - eine Funktion, die sich viele Nutzer gewünscht hatten. Doch nach Recherchen der ZDF-Redaktion könnten fremde Nutzer auch Zugriff auf für sie nicht freigegebene Daten erhalten, ohne dass die Betroffenen etwas davon bemerkten. Update: Diese Darstellung ist wohl nicht korrekt, siehe unten.

Google bestätigte bisher lediglich einige Probleme mit der Aktualisierung, die die Druckfunktion und den Export betreffen. Man arbeite bereits an einem weiteren Update, mit dem die entstandenen Probleme beseitigt werden sollen. Die Frage, wie genau die Sicherheitslücke dabei ins Bild passt, bleibt weiterhin unbeantwortet.

Update: Laut einem neuerlichen Bericht des ZDF scheint es sich nicht wie zunächst angenommen um eine generelle Sicherheitslücke zu handeln.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

2 Reaktionen
Jan Tißler

Vielen Dank für den Hinweis. Ich habe den neuen Bericht des ZDF zu dem Thema oben im Artikel verlinkt.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung