Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

YouTube: Livestreams jetzt für alle Nutzer möglich

YouTube gilt als beliebteste Video-Plattform: Hier lässt sich schnell, viel Reichweite erzielen. (Bild: Rego Korosi / Flickr Lizenz: CC BY-SA 2.0)

YouTube weitet seine Livestream-Funktion weiter aus. Nun kann jeder Nutzer mit einem verifizierten Kanal live ins Internet übertragen. Der Unterschied zu Googles Hangouts on Air wird immer geringer.

YouTube Livestream: Langsame Einführung

Die Livestream-Funktion von Google gibt es inzwischen schon drei Jahre, und viele große Künstler oder Firmen übertragen inzwischen Veranstaltungen über diesen Weg. Zunächst gab Google die Funktion nur für ausgewählte Partner frei. Anschließend konnten alle Kanäle mit mehr als 1000 Abonnenten den Livestream nutzen. Zuletzt lag diese Hürde noch bei 100 Abonennten, und nun wird sie komplett aufgehoben. Grund für die langsame Einführung könnte unter anderem der hohe Performance-Aufwand für das Transkodieren in verschiedene Video-Größen sein.

Live-Streams via YouTube sind künftig für alle Nutzer verfügbar. (Quelle: thenextweb.com)
Live-Streams via YouTube sind künftig für alle Nutzer verfügbar. (Quelle: thenextweb.com)

Sobald ein Nutzer über einen verifizierten Account verfügt, kann er nun einen eigenen Livestream starten, solange alle Status-Kriterien des Kanals auf grün stehen (darunter fallen zum Beispiel Copyright-Verletzungen). Interessierte Nutzer müssen einen eigenen Flash-Stream anliefern, der mithilfe einer Software wie Adobe Flash Media Encoder oder „Wirecast for YouTube“ erstellt werden kann. Dann ist allerdings auch ein Stream in vollwertigem 1080p möglich.

Hangouts on Air vs. YouTube Livestream: Viel Verwirrung beim Nutzer

Damit wird gleichzeitig auch die Lücke zum eigenen Angebot „Hangouts on Air“ immer kleiner. Via Hangouts on Air können Nutzer mit einer einfachen Webcam innerhalb von Google+ auf Sendung gehen und diesen Stream auch bei YouTube live übertragen. Im Gegensatz zum eigenständigen Live-Feature ist dabei die Qualität auf 720p beschränkt, und die maximale Länge eines Hangouts liegt bei vier Stunden. Umegekehrt kann nun auch direkt aus dem YouTube-Livestream heraus ein Hangout on Air gestartet werden, um die Zuschauer des Streams anschließend auch zu Google+ zu locken.

via thenextweb.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

6 Reaktionen
Hannes Schleeh

Ich habe es gerade noch einmal ausprobiert. Die Kollegen in der Schweiz und Österreich könnten es sehen. Meine deutschen Plusser leider nicht! https://plus.google.com/108102489999609775609/posts/RRFecNiGyUd

Antworten
FranzisO

Hm.. also ich kann es bei Youtube nicht... scheind als ob es immer noch das Abo Limit gibt. Sämtliche Funktionen sind grün (außer Paid)

Antworten
Hannes Schleeh

Stefan Evertz hat vollkommen Recht. Deutschland ist leider immer noch das einzige Land, in welchem man zwar senden kann, aber es kann niemand in Deutschland zusehen. Dies wurde mir im Sommer sowohl von Stefan Keuchel, als auch von Moritz Tolxdorff (Beide Mitarbeiter von Google) auf Nachfrage bestätigt.
http://schleeh.de/deutschland-das-tal-der-ahnungslosen-hangout-on-air-und-youtube-live-wo-ist-der-unterschied/
Ich würde es auch gerne mal genau testen, wer hat Lust Versuchskaninchen zu machen?

Antworten
Edward Black

Und möglich ist, bzw. war das, schon seit Monaten. Nur - wie Stefan schreibt - das zuschauen halt nicht.

Ich werde es im Laufe des Tages einfach mal testen.

Antworten
reflexxion

Ja, die Frage hab ich mir auch gestellt.
Villeicht kann ein jeder streamen, deutsche Nutzer können es vermutlich aber nach wie vor nicht anschauen.

https://support.google.com/youtube/answer/2853834?hl=de
"YouTube Live-Streams können nicht in Deutschland empfangen werden."

Antworten
Stefan Evertz

Ich mag es verpasst haben, aber: Ist es denn mittlerweile möglich, einen solchen Livestream in Deutschland zu sehen? Meines Wissens ist das weiterhin nicht gegeben. Insofern wäre dann ein Livestream bis auf weiteres keine Alternative zu einem Hangout on Air - zumindest, wenn man Zuschauer in Deutschland haben will..

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen

Finde einen Job, den du liebst