Ratgeber

Youtube-SEO: So beherrschst du die Youtube-Suchergebnisse

Youtube. (Foto: PixieMe / Shutterstock.com)

Youtube ist nach der Google-Suche und der Google-Bildersuche die drittgrößte Suchmaschine weltweit. Das große Potenzial besteht darin, dass Youtube Nutzern für sie passende Videos vorschlägt. Wie ihr diese Tatsache voll ausnutzt, lernt ihr hier.

Das Format Video hat ein unvorstellbares Potenzial für Unternehmen, die auf Online-Marketing setzen. Das gilt im Bereich der direkten Werbung durch Produktvorstellungen und Imagevideos, aber vor allem mit dem sogenannten Edutainment.
Wie der Name schon erraten lässt, geht es bei Edutainment darum, unterhaltsam Wissen zu vermitteln. In Sachen Vertrauens- und Markenbildung gibt es nur wenige Strategien, die eine bessere Performance liefern.

Keyword-Recherche für Youtube

Die meisten Aufrufe erfolgreicher Youtube-Kanäle kommen über die Videovorschläge. Das heißt aber nicht, dass die Keyword-Recherche bei Youtube deshalb weniger wichtig ist. Im Gegenteil: Nur durch eine gründliche Analyse kannst du verlässlich sagen, welche Themen gefragt sind.

Falls du schon mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung für Google in Berührung bekommen bist, gibt es eine wichtige Unterscheidung. Nutzer verwenden Youtube und Google komplett unterschiedlich. Kurze, kommerzielle Begriffe wie etwa „Massivholzbett“ werden bei Google (Suchvolumen: 8.700 laut Ahrefs) oft gesucht, aber im Vergleich dazu bei Youtube (Suchvolumen: 0 bis 10 laut Ahrefs) kaum.

Deswegen auch die Einleitung mit Edutainment: Youtube ist anders. Trotzdem ist die Plattform perfekt, um Sichtbarkeit, Vertrauen und langfristig Umsatz für dein Unternehmen zu generieren.

Zurück zum Thema Keyword-Recherche: Der einfachste Weg, um die ersten Keywords aufzudecken, sind die Suchvorschläge, wenn du einen Begriff bei der Youtube-Suche eingibst. In den Suchergebnissen siehst du auch gleich, wie viele Aufrufe die Top-Videos haben. Das liefert dir einen Hinweis auf die potenzielle Nachfrage des Keywords.

Wie immer im Online-Marketing gilt: Ohne Tools ist die Geschichte mühsam und zeitaufwendig. Deswegen einige meiner persönlichen Lieblingstools zur Keyword-Recherche für unseren Youtube-Kanal:

Der Tubebuddy Tag Explorer ist im kleinen Rahmen kostenlos und liefert Informationen über die meistverwendeten Tags. Tags sind vereinfacht ausgedrückt Keywords bei Youtube. Du bekommst Daten über das Suchvolumen, die Konkurrenz und andere relevante Suchbegriffe.

Wer sich genauere Daten wünscht, sollte sich das VidIQ-Keyword-Tool ansehen. Es handelt sich wieder um ein Freemium-Tool, das aber im Vergleich zu Tubebuddy konkrete Zahlen auswirft.

Wenn du bereits einen Youtube-Kanal und einige Videos hast, kannst du es im noch ganz frischen Youtube Studio Beta unter Analytics > Zuschauer erreichen > Zugriffsquelle Youtube-Suche versuchen. Hier siehst du, über welche Suchbegriffe die Zuschauer deine Videos erreichen.

Die aufgespürten Keywords bestimmen deine Themenwahl und sollten im Titel, der Beschreibung und den Tags vorkommen, aber dazu später mehr. Wichtig: Youtube verwendet diese Keyword-Optimierung vorrangig für die Ersteinschätzung deines Videos. Danach ist vor allem entscheidend, dass User von deinen Inhalten begeistert sind.

Nutzersignale als wichtigster Ranking-Faktor bei Youtube

Die richtige Keyword-Platzierung ist schön und gut. Um Youtube allerdings wirklich glücklich zu machen, ist es wichtig, dass Nutzer mit den Videoinhalten zufrieden sind. Das bedeutet nämlich, sie schauen sich viele Videos möglichst komplett an – und verbringen viel Zeit auf der Videoplattform.

Aber wie misst Youtube Zufriedenheit?

  • Gesamtwiedergabezeit
  • Gesamtsitzungsdauer
  • Durchschnittliche Wiedergabedauer / Zuschauerbindung
  • Re-Watches
  • Aufrufe pro Zuschauer
  • Klickrate
  • Nutzerinteraktionen, wie neue Abonnenten, Kommentare und „Mag ich“-Bewertungen

Besonders der Ranking-Faktor Gesamtwiedergabezeit führt dazu, dass ein Video mit der Zeit in den Youtube-Suchergebnissen immer weiter nach vorne wandert. Vorausgesetzt natürlich, es wird angesehen.

Aus diesem Grund ist es auch durchaus sinnvoll, längere Videos zu publizieren. Im Durchschnitt sehen sich die meisten Nutzer etwa 40 Prozent eines Videos an; das nur bedingt abhängig von der Länge. Selbstverständlich solltest du deinen gesunden Menschenverstand einschalten und testen, was deinen Zuschauern am liebsten ist.

Im Youtube Studio unter Analytics > Interesse der Zuschauer wecken gibt es ein Diagramm zur Zuschauerbindung. Das Diagramm zeigt dir, an welchem Punkt Zuseher aussteigen. Ein Anstieg des Graphen steht dabei übrigens für einen Teil des Videos, den sich Nutzer mehr als einmal ansehen.

Ein paar Tipps zur Optimierung der Zuschauerbindung:

  • Erkläre in den ersten Sekunden kurz und bündig, was der User erwarten kann.
  • Kündige besonders spannende Elemente im Video an.
  • Verwende Beispiele, um trockene Theorie aufzupeppen.
  • Bauen Animationen in dein Video ein.

Wir wollen den Nutzer also um jeden Preis bei der Stange halten. Youtube hat dazu auch selbst einige geniale Features für Kanalbetreiber in petto:

  • Infokarten: Mit Infokarten kannst du schnell und einfach im Video auf relevante andere Videos hinweisen.
  • Abspann: Am Ende des Videos kannst du Videos zum Weiterschauen vorschlagen oder zum Abonnieren aufrufen.

Videooptimierung: Ganz klassische Youtube-SEO

Seien wir ehrlich, die meisten interessiert eigentlich nur dieser Punkt des Artikels. Wie gesagt ist Video-Optimierung wichtig und hilfreich – aber nur, wenn deine Inhalte rocken.

Titel

Der Titel muss das wichtigste Keyword enthalten. Idealerweise sollte es dabei am Anfang des Titels stehen. Außerdem muss der Titel attraktiv gestaltet sein, sodass er möglichst oft geklickt wird, denn sonst gibt es keine Aufrufe 😊

Beschreibung

In der Beschreibung kannst du dich mit 5.000 Zeichen austoben. Längere Beschreibungen sind empfehlenswert, weil du dem Algorithmus mehr Kontext lieferst. Im Text solltest du Keywords in einem natürlichen Ausmaß nutzen. Besonders die ersten 125 Zeichen sind entscheidend, da diese als Teaser für dein Video angezeigt werden und alles andere „below the Fold“ ist.

Tags

Für Tags hat Youtube 500 Zeichen reserviert. Sie haben in den letzten Jahren an Bedeutung verloren, sind aber alles andere als bedeutungslos. Hier solltest du deine wichtigsten Keywords anführen.

Thumbnail

Das Vorschaubild, englisch: Thumbnail, bestimmt maßgeblich, wie gut deine Klickrate in den Youtube-Suchergebnissen ist. Du solltest unbedingt deinen Kanal verifizieren, damit du selbst Thumbnails festlegen kannst, anstatt die Vorschläge von Youtube nutzen zu müssen. Für einen einen möglichst hohen Wiedererkennungseffekt ist es sinnvoll, sich ein einheitliches Schema zu überlegen. Trotzdem solltest du hier testen, was das Zeug hält, denn eine höhere Klickrate führt sofort zu mehr Aufrufen.

Mit einem Tool wie Canva kannst du dir schnell und einfach passende Vorschaubilder zusammenstöpseln.

Empfehlungen zum Format von Youtube:

  • Eine Auflösung von 1.280 x 720 (minimale Breite: 640 Pixel)
  • Bildformate wie JPG, GIF, BMP oder PNG
  • Maximale Größe: 2 MB
  • Verwende am besten ein Seitenverhältnis von 16:9, da dies bei Youtube-Playern und -Vorschauen am häufigsten verwendet wird.

Expertentipp: Versprich im Thumbnail nichts, was du nicht halten kannst. Ihr wisst, was ich meine 😉

Transkription

Eine Transkription ist mit einem gewissen Aufwand verbunden, hilft aber hörgeschädigten Nutzern und auch dem Algorithmus. Selbstverständlich sollten auch hier deine Keywords vorkommen.

Kanaloptimierung: So verbesserst du deinen Youtube-Kanal

Natürlich steht die Qualität deiner Videoinhalte im Mittelpunkt, aber dem Kanal selbst solltest du auch ein wenig Zeit widmen:

  • Kanalbild: Ein Slogan hilft dir, klar zu vermitteln, was Nutzer von deinem Kanal erwarten können.
  • Kanalsymbol: Dieses Element wird an vielen Stellen auf Youtube verwendet und sollte deine Marke klar repräsentieren.
  • Kanalinfo: Grundsätzlich eher unwichtig, aber eine schöne Beschreibung schadet nicht und mit ein wenig Keyword-Optimierung kann dein Kanal sogar in den Youtube-Suchergebnissen aufscheinen.

Kanaltrailer: Der Kanaltrailer sollte genau erklären, welche Vorteile dein Kanal dem Zuschauer bringt. Das Video sollte kurz und knackig beschreiben, wofür dein Kanal steht und welche Inhalte du lieferst. Expertentipp: Zeige hier nicht das Video mit den meisten Aufrufen, sondern erstelle ein eigenes, kurzes Video nur für diesen Zweck!

Der essenziellste Part der Kanaloptimierung ist aus meiner Sicht das Thema Playlists. Mit Playlists gibst du deinem Kanal Struktur, sodass sich Zuschauer sofort zurechtfinden. Playlists helfen dir auch, deine Kanalseite sinnvoll zu befüllen.
Beispiel: Mit einer „Starte hier“-Playlist machst du neuen Abonnenten den Einstieg in deinen Kanal leichter.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

5 Kommentare
Jeff
Jeff

Wenn Alexander Rus etwas schreibt, dann gehört das eigentlich in die SEO-Bibel.
Bin schon ewiger Abonnent von seinem Youtube-Kanal!
1A Beitrag mal wieder.

Antworten
Alexander Rus

Danke, Jeff! Ich weiß gar nicht, was ich dazu sagen soll :) Schönes Wochenende!

Antworten
Amer Kladnjakovic

Kann mich dem Jeff nur anschließen. Auch wir verfolgen Alexander schon sehr lange und freuen uns jedes Mal, wenn wir was neues lernen können, auch wenn unser Gebiet nicht Google sondern Amazon ist.

Dennoch wird Youtube demnächst angepeilt und die ersten Videos produziert.
Schöne Grüße aus Oberösterreich :)

Antworten
Alexander Rus

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar, Amer!

Ich bin regelmäßig in Linz. Vielleicht schaffen wir es ja einmal auf einen Kaffee :)

Antworten
Amer

Ja sehr gerne! Melde dich einfach, wenn du wieder in Linz bist :)

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung