Bitmain

RSS-Feed abonnieren

Die Bitmain Technologies Ltd., kurz Bitmain, wurde 2013 von Jihan Wu und Micree Zhan gegründet. Das im chinesischen Peking ansässige Unternehmen stellt spezielle Komponenten für das Bitcoin-Mining, also das Schürfen und Erschaffen neuer Bitcoin-Einheiten, her und hat sich innerhalb kurzer Zeit mit den hauseigenen Asic-Chips und Geräten zum weltweiten Marktführer in Sachen Bitcoin-Hardware gemausert. Die Firma steht außerdem hinter zwei großen Mining-Pools. Dementsprechend hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass Bitmain direkt oder indirekt etwas mit einem neu entdeckten Bitcoin-Block zu tun hat.

Asic-Miner: Spezielle Hardware zum Schürfen von Kryptowährungen

Das Bitcoin-Netzwerk basiert auf komplizierten Berechnungen, mit denen Transaktionen bestätigt, Blöcke abgearbeitet und neue Coins generiert werden. Im Laufe der Zeit ist der Schwierigkeitsgrad dieser Berechnungen so stark angewachsen, dass das Bitcoin-Mining mit handelsüblichen CPU und GPU kaum noch möglich und erst recht nicht mehr profitabel ist. An der Stelle kommen anwendungsspezifische integrierte Schaltungen beziehungsweise application-specific integrated circuit, kurz Asic, ins Spiel. Die Chips werden für eine ganz bestimmte Aufgabe entwickelt und produziert. Ein Asic, der für das Schürfen von Bitcoins und den Mining-Algorithmus der Kryptowährung gebaut wurde, kann also ausschließlich Bitcoins und eventuell noch stark artverwandte Altcoins erschaffen. Der Vorteil: Ein Asic erzielt bei seiner spezifischen Aufgabe eine hohe Leistungsfähigkeit, während sich der Stromverbrauch im Vergleich zu anderen Lösungen in Grenzen hält. Das erste Hardware-Produkt von Bitmain, der Antminer S1, konnte deshalb eine Hashrate von 180 Gigahash pro Sekunde erreichen, verbrauchte dabei aber nur 80 bis 200 Watt Strom. Das Unternehmen entwickelt die hauseigene Mining-Hardware natürlich immer weiter, um mit dem steigenden Schwierigkeitsgrad der Berechnungen Schritt zu halten. Der spätere Antminer S9 erreichte bis zu 13,5 Terahash pro Sekunde – war also erheblich leistungsfähiger als die erste Hardware-Generation von Bitmain.

Bitcoin-Mining auf eigene Rechnung

Die Marktmacht von Bitmain im Bitcoin-Geschäft basiert nicht nur auf der eigenen Hardware, das Unternehmen ist auch selbst am Schürfen der bekannten Kryptowährung beteiligt. Bitmain steht hinter den beiden größten Mining-Pools BTC.com und Antpool, die gemeinsam einen großen Anteil am Bitcoin-Netzwerk haben. Dementsprechend kritisch werden das Unternehmen und seine Marktmacht in der Crypto-Community betrachtet, die großen Wert auf Unabhängigkeit und eine dezentrale Struktur legt. Immer informiert bleiben, was Bitmain angeht? 

Auf dieser Seite findet ihr immer wieder Neuigkeiten, aktuelle Entwicklungen und spannende Artikel rund um Bitmain.