Anzeige
Anzeige
Analyse
Artikel merken

Amazon statt Coca-Cola – warum Tech-Marken wertvoller sind

Sieben der zehn wertvollsten Marken der Welt sind Tech-Unternehmen. Das geht aus der Markenwertstudie Brandz hervor. Warum ist das so? Eine Analyse.

Von jonas-hille
3 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Tech-Unternehmen dominieren das Ranking der wertvollsten Marken der Welt. (Foto: Koshiro K/ Shutterstock)

Amazon, Apple, Microsoft, Google, Alibaba, Tencent und Facebook – sie alle sind nicht nur Tech-Unternehmen, sondern zählen zu den wertvollsten Marken der Welt. Unter den Top 10 des vom Marktforschungsunternehmen Kantar veröffentlichten Brandz-Rankings befinden sich damit allein sieben Tech-Unternehmen. Amazon führt diese Liste wie schon 2019 mit einem Markenwert von 415,9 Milliarden US-Dollar an – gefolgt von Apple (Platz 2 mit 352,2 Milliarden Dollar), Microsoft (Platz 3 mit 326,5 Milliarden Dollar) und Google (Platz 4 mit 323,6 Milliarden Dollar).

Technologie auf dem Vormarsch

Anzeige
Anzeige

Doch warum sind unter den Top-Marken so viele Technologie-Unternehmen vertreten? Dafür gibt es gute Gründe, wie Professor Carsten Baumgarth von der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin erklärt: „Marken sind dann wertvoll, wenn sie für die Zielgruppen relevant sind. Da nun mal heute digitale Produkte und Services deutlich an Bedeutung zugenommen haben, ist es auch nicht verwunderlich, dass Technologiemarken an Bedeutung und damit auch an Wert gewonnen haben.“ Baumgarth beschäftigt sich schon seit einigen Jahren mit der steigenden Relevanz von Tech-Marken. Gemeinsam mit drei Kollegen hat er deshalb einen Expertenrat für Technologiemarken gegründet.

Boom seit den 2000er Jahren

Seit Beginn der 2000er Jahre haben Technologiemarken deutlich an Markenwert gewonnen. Allerdings handelte es sich dabei nicht um eine plötzlich starke Veränderung, betont Markenexperte Baumgarth: „Schon im Zeitraum von 2001 bis 2005 lag der Anteil der Technologiemarken an den 100 wertvollsten Marken bei rund 37 Prozent.“ Dieser Anteil habe sich auch in den darauffolgenden Jahren nur leicht verändert. „Was sich aber verändert hat, ist der Aufstieg der Technologiemarken in die Top 10. Heute finden sich in den verschiedenen Rankings unter den jeweils zehn wertvollsten Marken teilweise nur noch eine oder zwei technologiearme Marken“, erklärt der Markenforscher.

Anzeige
Anzeige

Innovation und Kreativität als Wachstumstreiber

Was unterscheidet Tech-Marken also von Marken aus anderen Branchen? Ein wichtiger Faktor ist das Geschäftsmodell. „Innovation und Kreativität sind wichtige Wachstumstreiber, da die Menschen immer mehr Zeit online verbringen“, sagt Christoph Prox, Managing Director bei Kantar Deutschland laut Pressemitteilung. Innovation habe sich bei den diesjährigen Top 100 als ein wichtiger Wachstumsmotor erwiesen. Daneben sei auch Kreativität ein besonders wichtiger Aspekt: „Tech-Giganten wie Amazon, Apple und Google kombinieren erfolgreich beides und bleiben genau dadurch relevant für Verbraucher. Auf diese Basis machen sie es den Menschen leichter, sich für ihre Marke zu entscheiden“, erklärt Prox.

Anzeige
Anzeige

Vom Tech-Unternehmen zur Tech-Marke

Ein wesentlicher Baustein für den Erfolg von Technologiemarken ist die professionelle Markenführung, sagt Carsten Baumgarth: „Überzeugten Technologieunternehmen vor Jahren durch den technologischen Vorsprung, müssen sie diesen Vorsprung heute durch eine gut geführte Marke absichern.“ Marken wie Samsung oder Apple duellieren sich auch auf der Design- und Markenebene. Technologie dürfe deshalb nicht mehr kalt sein, sondern müsse durch Emotionen ergänzt werden, mahnt der Experte. Hinzu komme, dass erfolgreiche Technologiemarken viel offener und agiler agieren: „Google ändert schon seit Jahren regelmäßig das Logo, um Relevanz zu zeigen. Huawei kooperiert mit Leica, der Prothesenhersteller Ottobock arbeitet mit externen Markenbotschaftern und der Roboterhersteller Kuka produziert virale Youtube-Spots mit Timo Boll und setzt Influencer ein“, nennt Baumgarth einige Beispiele.

Experte erwartet noch höhere Markenwerte

Können Tech-Unternehmen ihre Markenwerte künftig noch weiter steigern? Markenexperte Baumgarth geht stark davon aus: „Die Nachfrage nach technologischen Lösungen, worunter ich nicht nur digitale Lösungen, sondern beispielsweise auch Medikamente oder neue Werkstoffe zähle, wird weiter zunehmen. Und damit auch die Relevanz.“ Innovationskraft und technologische Sprünge sorgen dafür, dass sich Technologiemarken in einem sehr dynamischen Umfeld bewegen. Die hohe Bewertung von Tech-Marken ist deshalb auch immer eine Wette auf die Zukunft. Tech-Marken müssen also stets dazulernen: „Neue Markenführung muss heute offen, agil, digital und authentisch sein“, fasst Baumgarth zusammen. Die aktuellen Rankings zeigen, wie schnell Tech-Marken in die Top 10 rutschen können. Doch auch sie sind vor Disruption nicht gefeit und so könnte die Zusammensetzung der Rangliste in Zukunft wieder eine andere sein.

Anzeige
Anzeige

Ebenfalls interessant: 

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige