News

Apple Arcade startet offiziell am 19. September

Apple Arcade. (Bild: Apple)

Apple hat seine Spieleplattform Apple Arcade offiziell angekündigt. Der Dienst kostet 4,99 US-Dollar im Monat und kommt auch nach Deutschland.

Im März hatte Apple im Zuge seines „It’s-showtime“-Events seinen neuen Dienst Apple Arcade für Spielefans angekündigt. Jetzt steht fest: ab dem 19. September startet er in 150 Ländern.

Apple Arcade: Spiele-Abo mit über 100 Titeln

Apple Arcade ist ein Streaming-Abo für Hunderte von Spielen. Das Angebot wird auf allen Plattformen des Unternehmens verfügbar sein und umfasst über 100 neue als auch exklusive Spiele. Dazu gehören beispielsweise selbst produzierte Titel von renommierten Game-Designern wie Hironobu Sakaguchi, Ken Wong, Will Wright und weiteren.

Zu den ersten Spielen gehören Frogger in Toy Town von Konami, World Above und Shinsekai: Into the Depths von Capcom und das Musikrennspiel Saynoara Wildhearts von Annapurna Interactive.

Außerdem soll der Dienst Spiele von Bossa Studios, Cartoon Network, Finji, Giant Squid, Klei Entertainment, Lego, Mistwalker Corporation, Sega, Snowman, Ustwo Games und vielen anderen umfassen.

Apple Arcade Partner. (Bild: t3n; Apple)

Apple-Arcade-Partner. (Bild: t3n/ Apple)

Apple Arcade mit Frogger in Toy Town und vielen mehr

Apple Arcade ist zum Start in einem separaten Tab im App-Store auf iPhones, iPads, Desktoprechnern wie Macs und im Wohnzimmer auf dem Apple TV zu finden. In dem Tab werden jeden Monat neben neuen Spielen auch Empfehlungen und redaktionell empfohlener Content wie Anleitungen und Spiele-Sneak-Peeks zu finden sein.

Zwar schlägt das Spiele-Abo mit monatlich 4,99 US-Dollar zu Buche, Interessierte können den Dienst aber einen Monat kostenlos ausprobieren. Einen Europreis hat Apple noch nicht genannt.

Mehr zum Thema: 

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung