Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Apple Watch Series 4: Die neue Smartwatch hat mehr Display und integriertes EKG

Apple Watch Series 4. (Screenshot: Apple/t3n.de)

Apple hat neben den neuen iPhones auch die Apple Watch Series 4 vorgestellt. Das neue Smartwatch-Modell hat ein größeres Display als die Vorgänger und kommt mit weniger Buttons aus.

Zur Apple Watch Series 4 sind im Vorfeld des Apple-Events schon einige Details bekanntgeworden. Einen Großteil der durchgesickerten Informationen hat Apple-COO Jeff Williams bei der Vorstellung des neuen Smartwatch-Modells am Mittwoch bestätigt. „Sie ist einfach wundervoll“, so Williams. Demnach hat die Watch 4 ein um über 30 Prozent größeres Display als ihr Vorgänger. Das Display wurde näher an die Ränder erweitert, die Kanten abgerundet. Die Watch 4 ist dünner als die Vorgänger.

Apple Watch Series 4: Digitale Krone und lautere Lautsprecher

Zudem wurden einige mechanische Buttons gestrichen. Die Krone wurde komplett neu designt, digitalisiert und gibt jetzt haptisches Feedback. Auch die Lautsprecher wurden optimiert, sie sind jetzt 50 Prozent lauter als bei der Vorgängeruhr. Das soll sich vor allem bei Anrufen oder Anfragen an Siri auszahlen.

Apple Watch Series 4
Apple Watch Series 4. (Foto: Apple)

1 von 24

Unter der Haube sorgt der 64-Bit-Dual-Core-Prozessor S4 für mehr Power. Die Series 4 soll jetzt doppelt so schnell sein wie der Vorgänger. Auch die Sensoren bieten dadurch mehr Leistung. Eine Neuerung: Die Apple Watch Series 4 kann jetzt ein Hinfallen seines Trägers erkennen. Anschließend kann mit dem SOS-Feature ein Notruf ausgelöst werden.

Die Apple Watch Series 4 kann jetzt ein EKG aufnehmen und die Ergebnisse mit dem Arzt teilen. (Screenshot: Apple/t3n.de)

Zudem gibt es jetzt zwei neue Funktionen für den Herzfrequenzsensor. Die Apple Watch erkennt jetzt, ob die Herzfrequenz zu niedrig ist, oder ob der Herzrhythmus abweicht. Die Apple Watch soll jetzt sogar ein Elektrokardiogramm (EKG) erstellen können – als erstes Gerät, das dies für den normalen Verbraucher tut. Dazu muss der Nutzer lediglich mit dem Zeigefinger auf die Krone drücken. Die Aufzeichnungen können dann als PDF an den Arzt übermittelt werden.

Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat jedenfalls den neuen Herzfunktionen schon ihr O.K. gegeben. Trotz dünnerem Gehäuse und größerem Display soll die Akkudauer übrigens unverändert bleiben – bei rund 18 Stunden.

Apple Watch ist laut Apple-Chef Tim Cook schon jetzt die meistverkaufte Uhr der Welt. Das dürfte sich angesichts der neuen Funktionen der Uhr nach dem Launch der Apple Watch Series 4 nicht ändern. Die Watch 4 kommt mit dem neuen watchOS 5. Die neue Apple Watch wird es in den Farben Silber, Gold und Grau geben.

Apple Watch Series 4
Apple Watch Series 4. (Screenshot: Apple/t3n.de)

1 von 22

Die neuen Smartwatch-Modelle sollen ab 429 Euro, mit LTE ab 529 Euro kosten. Die Uhren können ab 14. September vorbestellt werden und sollen ab 21. September ausgeliefert werden – auch in Deutschland. Hierzulande bieten Telekom und Vodafone die LTE-Unterstützung. Die Apple Watch Series 3 wird ab sofort nur noch 299/399 Euro kosten.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

2 Reaktionen
Julia

Marc Siegel: Die Apple Watch wird Leben retten! Das ist die Zukunft!

https://aktien-boersen.blogspot.com/2018/09/marc-siegel-die-apple-watch-wird-leben.html

Antworten
Thomas

Es wäre vielleicht hilfreich zu erwähnen, dass die EKG-Funktion in Deutschland nicht freigeschaltet ist, da die dazu nötige Erlaubnis fehlt. Auf praktisch jeder deutschen Nachrichtenseite wird das EKG erwähnt.... Die Einschränkung aber nicht. Das verwirrt total und da sollte man vor dem veröffentlichen des Artikels genauer hinsehen. Das ist also wie mit Apple Pay. Ganz tolles Feature aber davon habe ich genau NICHTS, wenn es das in D nicht gibt!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.