Ratgeber

Arbeiten im Ausland: Dieser Büro-Knigge sagt dir, worauf du achten musst

Arbeiten im Ausland heißt auch, sich mit den Umgangsformen im Office auseinanderzusetzen. Dieser Büro-Knigge sagt dir, worauf es ankommt – etwa in den USA, Frankreich und China.

Es beschäftigt eigentlich so gut wie jeden Berufstätigen irgendwann einmal. Und einige Personen gehen das „Arbeiten im Ausland“-Projekt auch an. Die Vorteile liegen auf der Hand: Man lernt nicht nur eine neue Sprache, man erweitertet auch sein fachliches Wissen, denn der gleiche Job in einem anderen Land bedeutet häufig auch, dass man neuen marktspezifischen Herausforderungen gegenübersteht.

Arbeiten im Ausland: Das solltest du beachten, wenn du in den USA, Frankreich oder China jobbst

Arbeiten im Ausland: Das Credo 'Think Big' wird vor allem den Amis zugesprochen. (Bild: Shutterstock-pathdoc)
Arbeiten im Ausland: Das Credo 'Think Big' wird vor allem den Amis zugesprochen. (Bild: Shutterstock-pathdoc)

Doch auch kulturelle Unterschiede müssen erlernt werden. Wie arbeitet man beispielsweise in Büros in Amsterdam, Paris, Rom oder ferneren Metropolen wie Hongkong oder New York? Welche Umgangsformen da gelten, hängt auch sehr von der Mentalität der Menschen ab. So heißt es, dass in Frankreich – anders als in Deutschland – eine Mittagspause gerne länger als eine Stunde dauern darf. Man nimmt sich dort Zeit für ein gutes Mahl. Man lässt es ruhiger angehen, als beispielsweise hierzulande.

„Das Credo 'Think Big' wird vor allem den Amis zugesprochen.“

Interessant ist auch, wie Amerikaner im Arbeitsalltag agieren. Nämlich, immer mit einer Spur mehr Risikobereitschaft. Das Credo „Think Big“ wird vor allem den Amis zugesprochen. Vor nicht allzu langer Zeit haben wir dem Thema einen eigenen Artikel gewidmet: „Arbeiten in den USA: Über kulturelle Unterschiede, deren sich Deutsche bewusst sein sollten“ – werft da gerne einen Blick rein.

Spannend ist in dem Rahmen auch eine Infografik von Viking, die einen Büro-Knigge veröffentlicht haben. Darin bekommt ihr weitere Einblicke bezüglich der Franzosen, Amerikaner und vieler anderer Nationen, die ihr vielleicht so noch nicht gewusst habt. Wollt ihr noch etwas ergänzen? Lasst uns gerne in den Kommentaren an euren Erfahrungen teilhaben.

Büro-Knigge für das Ausland: Das solltest du beachten, wenn du in den Niederlanden, USA, Frankreich oder China arbeitest. (Infografik: Viking)
Arbeiten im Ausland: Das solltest du beachten, wenn du in den Niederlanden, USA, Frankreich oder China arbeitest. (Infografik: Viking)

via www.businessinsider.de

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

4 Reaktionen
Lukas Stasiewicz

Pauschalisieren. Das können Infografiken.

Antworten
Simon Köhler

Also hier in unserem brandneuen Office in Panama ist es eine Mischung aus allem was wir gut finden: Deutsche Gründlichkeit, südamerikanische Gelassenheit und die Risikobereitschaft der US-Amerikaner ;)

PS: Wir suchen aktuell einen TYPO3-Developer für mindestens 6 Monate!

Antworten
Cornelia Weiss

Regel #1: Traue keinen Knigge.

Antworten
Andreas

Das habt ihr aber schön von Businessinsider abgeschrieben :-)

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung