Fundstück

Artikel merken

Coleman Z80: Bastler baut Computer im Stil der 70er-Jahre

Joshua Coleman entwirft gerne seine eigenen Computer. Eine seiner Erfindungen ist der Coleman Z80: eine moderne Version eines Computers aus den 70er-Jahren.

Von Salla-Noora Kokkonen
2 Min. Lesezeit
Der Coleman Z80: Eine Moderne Version eines Computers aus den 1970er Jahren. (Screenshot: Youtube/Joshua Coleman Makes)

Joshua Coleman ist ein Medienkommunikations-Student aus New York mit eigener Website und Youtube-Kanal. Dort veröffentlicht er alles Kreative vom Kochen bis zum Programmieren.

Coleman, der sich von großartigen Retro-Erfindungen inspirieren ließ und damit etwas Neues und Frisches geschaffen hat, ist eindeutig technisch versiert. Sein neuestes Projekt ist ein Computer im Stil der 70er.

Der Coleman Z80

Der Coleman Z80 ist ein bahnbrechendes Mikrocomputerdesign, das auf dem legendären Z80-Acht-Bit-Prozessor basiert. Auch das Design ist von Klassikern der 70er-Jahre wie dem Altair 8800 inspiriert.

Das Design besteht aus hellroten, lasergeschnittenen Acrylteilen, die ein halbtransparentes Gehäuse mit Lüftungsschlitzen an den Seiten und mehreren blinkenden Lichtern auf der Vorderseite bilden.

Ein moderner Retrocomputer

Nicht nur das Design wurde von anderen Erfindungen inspiriert: Das Mainboard lehnt sich eng an das RC2014-Design an. Jedoch hat Coleman sich viel Mühe gegeben, das System auf seine spezifischen Bedürfnisse abzustimmen: Zu den von ihm gebauten Erweiterungskarten gehören ein NS16550 UART als Ersatz für den standardmäßigen 68B50, eine YM2149-basierte Soundkarte sowie ein Sprachsynthesizermodul, das um den klassischen SP0256-Chip von Speak & Spell herum aufgebaut ist. Es enthält außerdem eine batteriegepufferte Echtzeituhr.

In einem Youtube-Video erklärt Coleman seinen Designprozess genauer.

Weitere Projekte von Coleman

Wie bereits erwähnt, ist dies nicht Colemans erstes Projekt: Auf seinem Kanal zeigt er viele verschiedene kreative Erfindungen. Coleman scheint besonders leidenschaftlich daran interessiert zu sein, moderne und alte Technologie sowie Design zu mischen: Zu seinen Erfindungen gehört unter anderem ein Zeitungsdrucker, der mit einem alten Apple II verbunden ist.

In unserer Bildergalerie findet ihr noch etwas mehr Technik-Nostalgie:

Tech-Nostalgie aus den 90ern Quelle: Shutterstock/Vladimir Sukhachev

Mehr zu diesem Thema

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder