Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Fundstück

Stiftung Warentest: Das sind die 3 besten Bürostühle

Stiftung Warentest kürt die drei besten Bürostühle. (Foto: Shutterstock-g-stockstudiot)

Ihr wollt ein Büro einrichten oder einfach nur euer Home-Office auf Vordermann bringen? Da darf der richtige Schreibtischstuhl natürlich nicht fehlen. Das sind die drei besten Bürostühle.

Es ist wissenschaftlich erwiesen: Sitzen gefährdet unter Umständen die Gesundheit. Zu lange in dieser für den Körper unnatürlichen Position zu verharren, führt zu Rücken- und Gelenkschmerzen. Wer sich wenig bewegt, der riskiert sogar Herzerkrankungen und Kreislaufprobleme. Wer viel sitzt, lebt insofern gefährlich. Und doch tun wir es alle, jeden Tag, oft über Stunden. Egal, ob Büroangestellter, Student oder abends beim Surfen im Netz. Laut einem Gesundheitsreport der Deutschen Krankenversicherung (DKV) aus dem Jahr 2015, sitzen wir im Durchschnitt 7,5 Stunden am Tag. Bürojobber sogar elf Stunden. Doch verhindern lässt sich das kaum. Die einzige Abhilfe liegt darin, nebenher viel Sport zu treiben und so gesund wie möglich zu sitzen. Doch welcher Bürostuhl ist da empfehlenswert?

Stiftung Warentest kürt die 3 besten Bürostühle

Stiftung Warentest kürt die drei besten Bürostühle. (Foto: Shutterstock-Dean Drobot)

Es gibt viele Testberichte und Meinungen im Netz, die sich an eine Bewertung der besten Bürostühle wagen. Angefangen bei Blog-Postings bis hin zu Amazon-Bewertungen. Wie unabhängig diese Erfahrungsberichte wirklich sind, lässt sich in Zeiten von Influencer-Relations und gefakten PR-Kundenrezensionen natürlich nur schlecht sagen. Wer also auf der Suche nach einem vernünftigen Bürostuhl ist, sollte sich dahingehend lieber von unabhängigen Institutionen leiten lassen – wie beispielsweise der Stiftung Warentest, die wohl bekannteste gemeinnützige Verbraucherorganisation in Deutschland, die im Sinne ihres staatlichen Auftrags mit Hilfe deutscher Steuergelder testet. Sie hat sich in diesem Jahr dem Thema angenommen und gängige Bürostuhl-Modelle auf Herz und Nieren geprüft.

„Ein guter Drehstuhl passt sich ergonomisch an seinen Nutzer an!“

Beim Test mussten sich die Stühle in sechs Kategorien beweisen. Am meisten Wert haben die Warentester auf den Sitzkomfort gelegt. Er macht 35 Prozent der Gesamtwertung aus. Außerdem wurden Haltbarkeit, Handhabung und Sicherheit der Stühle bewertet. Zu guter Letzt flossen auch Schadstoffbelastung und die Kennzeichnung ein. „Ein guter Drehstuhl passt sich ergonomisch an seinen Nutzer an und fördert durch eine Wippfunktion aktives Sitzen“, heißt es in dem Bericht. Im Test von 13 Bürostühlen gelingt das etlichen Modellen, schreiben die Bürostuhl-Tester zusammenfassend. Und dennoch: Mehrere der 150 bis 300 Euro teuren Stühle schwächeln im Dauertest, offenbaren Sicherheitsmängel oder fallen durch die Schadstoffprüfung. Die zwei besten Modelle konnten jedoch mit einer Gesamtnote von 1,9 punkten.

Dabei hat sich ein Modell positiv hervorgetan, von dem Kunden es vielleicht gar nicht geglaubt hätten: Mit dem Ikea-Stuhl Volmar macht der Büroarbeiter von heute nichts verkehrt. Der Drehstuhl sei nicht nur bequem und sehr stabil, er überzeugt auch in allen anderen Bereichen. Als einer von zwei Stühlen hat er keine Stellen, an denen man sich die Finger einklemmen könnte, heißt es im Fazit. Das einzige Manko sei, dass er mit abgenutzten Rollen etwas zu leicht wegrollt. Insgesamt gab es die Gesamtnote „gut“, was nicht zuletzt auch am Preis-Leistungsverhältnis liegt. Der beginnt für Volmar bei 229 Euro, je nach gewählter Farbe. Gleich auf in Sachen der Benotung ist zudem der Nowy Styl Net Motion, der vor allem mit der besten Handhabung im Test glänzt. Beim Sitzkomfort, der Haltbarkeit und der Sicherheit schneidet er nur minimal schlechter ab. Der Preis: Knapp 280 Euro.

Ein nicht zu vergessener Punkt bei der Auswahl des Bürostuhles sollte jedoch auch die eigene Körpergröße sein. Obwohl mit einer Gesamtnote von 2,2 („gut“) auf dem dritten Platz, ist der Höffner-Drehstuhl Brigach für Menschen mit einer Körpergröße ab 1,90 Meter die erste Wahl. Laut Stiftung Warentest weise er für große Nutzer bessere ergonomische Merkmale auf. In Sachen Sitzkomfort, Haltbarkeit und Handhabung kommt das Modell an die des Testsiegers locker heran. Einzig die Sicherheit sei zu kritisieren, wegen einer möglichen Quetschstelle für die Finger an der Unterseite der Sitzfläche. Wer nicht nur groß gewachsen ist, sondern auch keine Angst vor zerschlissenen Händen hat, darf sich auch hinsichtlich des Preises freuen. Die 220 Euro seien gut investiert.

Die besten Bürostühle – so sehen sie aus!
Die besten Bürostühle: Nowy Styl Net Motion (Gesamtnote: 1,9 – „gut“)

1 von 3

Abzuraten ist übrigens vor allem von diesem Bürostuhl: Der Mayer Spirit hat den letzten Platz im Testfeld belegt und gilt geradezu als gefährlich. Der Drehstuhl sei sowohl schadstoffbelastet als auch unsicher. Die größte Gefahr gehe von den scharfkantigen Gasfedern aus. Die können bei dauerhaften Belastungen ernstzunehmende Risse bekommen und bersten, so der Warentester. Mittlerweile habe die EU wegen zahlreicher Verletzungen sogar eine Norm für abgerundete Kanten eingeführt, die der Mayer-Stuhl jedoch auch nicht erfüllt. Das Gesamtergebnis ist deshalb mit einem klaren „mangelhaft“ kaum verwunderlich. Selbst bei einem Preis von in etwa 90 Euro sollten bewusste Sitzer von diesem Modell lieber die Finger lassen. Im Zweifel sind sie sonst ab, würden Komiker jetzt wohl sagen.

Übrigens, wie du dir ein cooles Büro einrichtest, ohne dabei Bankrott zu gehen, erklärt unser t3n-Artikel: Stylisches Startup-Büro für wenig Geld – so geht's!

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

2 Reaktionen
chrunchip

Hallo t3n Team,
ich finde es ja sehr rühmlich, dass ihr wirklich jeden massiv darauf hinweist, dass es sich in dem Artikel um einen Provisionslink handelt. Leider verhindert Ihr damit auch die Möglichkeit, die jeweilige Seite in einem neuen Tap zu öffnen. Ich hätte gerne jeden Stuhl auf der Herstellerseite angeschaut und den Text dazu von eurer Seite gelesen aber das ist jetzt nur noch sehr umständlich möglich. Also mir ist es zu umständlich :-(

Vielleicht überdenkt ihr ja noch einmal diesen diese Verlinkung.

Beste Grüße
Marco

Antworten
Andreas Weck

Moin Marco, danke für das Feedback. Ist echt immer ein schmaler Grad mit der Werbekennzeichnung und wir wollen da klar sein. Aber deinen Einwand kann ich persönlich gut verstehen, weshalb ich dem Marketing dein Feedback auch weitergeleitet habe. Danke dir auf jeden Fall. Wir entwickeln da noch an einer perfekten Lösung.

Gruß, Andreas

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen