Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

„Bitcoin-König“ von Brasilien verhaftet: Betrugsvorwürfe über 240 Millionen Euro

Im Zuge der „Operação Daemon“ hat die brasilianische Polizei den Präsidenten der Grupo Bitcoin Banco (GBB) verhaftet – er soll etwa 1,5 Milliarden Real unterschlagen haben.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Insgesamt fünf Menschen wurden von der brasilianischen Polizei vorläufig festgenommen. (Symbolbild: Shutterstock)


Insolvenzdelikte, Unterschlagung, Geldwäsche, organisierte Kriminalität und Verbrechen gegen die Volkswirtschaft und das nationale Finanzsystem – die Liste mit Vorwürfen gegen die Organisation rund um Claudio Oliveira ist lang. Drei Jahre hatten die brasilianischen Behörden gegen den selbsternannten „Bitcoin-König“ und sein Team ermittelt, nun wurden Oliveira und vier seiner Vertrauten vorläufig verhaftet.

Rund 7.000 Betroffene – möglicherweise auch in Europa

Etwa 7.000 Investor:innen seien von den Betrügereien der Grupo Bitcoin Banco betroffen, heißt es in der Pressemitteilung zur Großaktion, an der etwa 90 Einsatzkräfte beteiligt waren. Neben den Festnahmen waren insgesamt auch 22 Durchsuchungs- und Beschlagnahmungsbefehle erlassen worden. Den Ermittlungen zufolge seien neben brasilianischen Investor:innen auch Kund:innen in den USA und möglicherweise im europäischen Raum betroffen.

Organisation fiel schon vor einigen Jahren auf

Anzeige
Anzeige

Bereits im Jahr 2019 war zunächst die lokale Polizei durch zunehmende Beschwerden und Unstimmigkeiten auf die Firma aufmerksam geworden. Im gleichen Jahr beantragte die GBB ein Ausgleichsverfahren, um nach einem Verlust von 7.000 Bitcoin nicht in die Insolvenz zu rutschen – und warb wenig später entgegen der gerichtlichen Vorgaben des Ausgleichsverfahrens weiterhin um neue Mitglieder. Die Verträge, die im Zuge dessen angeboten wurden, liefen dabei ohne eine Registrierung bei der brasilianischen Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde CVM – das Unternehmen landete vor Gericht und die groß angelegten Untersuchungen unter dem Namen „Operação Daemon“ begannen.

Von den nun getätigten Festnahmen und Durchsuchungen erhoffe man sich weitere Erkenntnisse darüber, wer alles in die kriminellen Machenschaften der letzten Jahre verwickelt sei, heißt es im Statement der Polizei – und die Sicherstellung von Vermögenswerten, um den Betrugsopfern zumindest in Teilen eine Wiedergutmachung zu ermöglichen.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige