Anzeige
Anzeige
Fundstück
Artikel merken

Bitcoin-Mining: Dieser Tesla-Fahrer schürft mit Gratis-Strom aus dem Supercharger

Bitcoin-Mining verbraucht viel Energie und ist teuer – allerdings nicht für einen Tesla-Fahrer, der die Kryptowährung mit Gratis-Strom aus dem Supercharger schürft.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

(Foto: Tesla)

Bitcoin-Mining mit Gratis-Strom aus Teslas Supercharger?

Alle Welt scheint derzeit über Kryptowährungen zu reden. Kein Wunder, hat doch Branchenprimus Bitcoin zuletzt ein wahres Kursfeuerwerk hingelegt. Für das Bitcoin-Mining wird allerdings sehr viel Rechenkapazität benötigt. Eine einzige Bitcoin-Transaktion etwa verbraucht so viel Energie wie ein deutscher Einpersonenhaushalt im Monat und ist entsprechend teuer. Ein Tesla-Fahrer hat jetzt zumindest das Kostenproblem gelöst – auf ebenso gewiefte wie freche Art und Weise.

Anlage zum Bitcoin-Mining in einem Tesla Model S. (Bild: Michael Pearson, via Electrek.co)

Anzeige
Anzeige

Schon seit geraumer Zeit wird in der Tesla-Fanszene gewitzelt, dass der Autopilot-Computer in den Wagen, so er nicht gerade gebraucht wird, eigentlich zum Bitcoin-Mining eingesetzt werden könnte, wie Electrek.co berichtet. Dafür bräuchte man allerdings Zugang zu dem Computer und könnte in der Mining-Zeit den Autopilot eben nicht nutzen. In einer Facebook-Gruppe hat jetzt ein Tesla-Besitzer den Strom-Aspekt der Elektroautos ins Spiel gebracht.

Das brachte ein weiteres Mitglied der Gruppe auf die Idee, sich im Kofferraum seines Model S ein System für das Minen von Kryptowährungen wie Bitcoin einzubauen. Der eigentliche Clou: Die Rechner können im Rahmen der Supercharger-Nutzung, die für viele Model-S- und -X-Fahrer kostenlos ist, mit Strom versorgt werden. Freilich nur dann, wenn der Fahrer es schafft, die Akku-Power anzuzapfen – was dem Miner angeblich gelungen ist.

Anzeige
Anzeige

Bitcoin-Mining im Tesla: Wohl nur ein witziges Experiment

Allerdings dürfte es im Inneren des Tesla ziemlich heiß werden, wenn die Rechner auf vollen Touren laufen. Auch ist nicht ganz klar, ob am Supercharger wirklich unbegrenzt kostenlos nachgeladen werden kann, oder ob Tesla im Fall einer übermäßigen Nutzung der Ladesäule irgendwann aufmerksam wird und den Gratis-Strom abschaltet. Um mehr als ein witziges Experiment dürfte es sich bei dem Bitcoin-Mining im Tesla jedenfalls kaum handeln.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige