Ratgeber

So monetarisierst du deine WordPress-Inhalte mit wenigen Klicks über die Blockchain

Steem-Logo als Coin. (Bild: Shutterstock)

Mit wenig Aufwand deine Blog-Artikel monetarisieren? Steempress verbindet deine WordPress-Installation mit der Steem-Blockchain und bringt dir mit ein paar Klicks Einnahmen.

WordPress ist mit Abstand das populärste CMS und bietet vielen Nutzern eine komfortable und schnelle Möglichkeit, Inhalte zu publizieren. Das Steem-Projekt wiederum ist ein sehr interessantes Konzept, mit dem du verschiedenartige Inhalte – Texte, Bilder, Videos, Spiele und Co. – auf der Blockchain veröffentlichen kannst. So lassen sich mit deinen Inhalten Kryptowährungen verdienen. Auf die Steem-Blockchain setzen mehrere Projekte auf, von denen das bekannteste das Frontend Steemit.com ist.

Daher ist es für viele Blogger und andere Webworker interessant, zweigleisig zu fahren. Zum einen kannst du zusätzliche Reichweite erlangen, neue Leser gewinnen und du wirst mit Kryptowährung belohnt, mit der du direkt Dienstleistungen kaufen oder die du in eine andere etablierte Kryptowährung, zum Beispiel Bitcoin, Litecoin oder Ether, umtauschen kannst.

Allerdings ist es natürlich äußerst zeit- und ressourcenaufwendig, zwei oder mehrere unterschiedliche Plattformen mit jeweils individuellem Inhalt zu befüllen. Hier bietet es sich an, eigene Inhalte wiederzuverwenden. Republishing ist nicht verwerflich und funktioniert sehr gut, solange sich das Zielpublikum der jeweiligen Plattformen unterscheidet.

Aber auch wenn man „nur“ republisht, kann es dennoch in unnötig aufwendige Arbeit ausarten. Aber wie immer gibt es bei WordPress eine Lösung in Form eines Plugins.

SteemPress-Banner

Steempress-Banner (Grafik: wordpress.org)

2 Fliegen mit einer Klappe oder: WordPress und die Steem-Blockchain verheiraten

Mithilfe von Steempress kannst du aus der eigenen WordPress-Installation zielgerichtet Inhalte gleichzeitig auch auf der Steem-Blockchain zu publizieren. Wie du es von WordPress wahrscheinlich schon kennst, ist die Installation und die Einrichtung des Plugins schnell und unkompliziert. Nach der Aktivierung der Erweiterung gibt es unter Einstellungen einen zusätzlichen Menüunterpunkt mit dem Namen Steempress:

SteemPress-Einstellungen

Steempress-Einstellungen. (Screenshot: t3n/Vlad)

Um Steempress mit deinem Steem-Account zu verbinden, benötigst du deinen Steem-Nutzernamen und den privaten Posting-Key. Den privaten Posting-Key findest du auf Steemit in deiner Account-Übersicht unter WalletPermissions und Show Private Key.

Da du hier deinen privaten Posting-Key nutzt, ist es äußerst wichtig, dass du deine WordPress-Installation pflegst, schädlingsfrei hältst und die ganze Installation auf HTTPS läuft. Der private Posting-Key ist zwar der Key mit den niedrigsten Rechten, aber wer ihn kennt, kann unter deinem Namen auf der Blockchain veröffentlichen oder bestehende Inhalte bearbeiten.

Danach folgen diverse weitere Einstellungen: in welcher Form du deine Rewards (Entlohnung) erhalten willst, ob und welche Standard-Tags es sein sollen, mit welcher zeitlichen Verzögerung der Artikel auch auf Steem veröffentlicht werden soll, ob automatisch bei der Veröffentlichung ein Selfvote gesetzt werden soll, ob es eine Fußzeile im Artikel geben soll, wenn ja mit welchem Inhalt und einiges mehr.

Darüber hinaus kannst du beim Erstellen des WordPress-Beitrags explizit bestimmen, ob der Inhalt auch auf der Steem-Blockchain veröffentlicht werden soll oder nicht:

SteemPress: Artikel-Einstellung

Bei jedem einzelnen Blog-Artikel kannst du entscheiden, ob er auf Steem veröffentlicht werden soll. (Screenshot:t3n/Vlad)

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
Flo
Flo

Toller Artikel aber wie wäre es bei dem Thema mit einem Artikel über Coil (https://coil.com) :-) ?!
Darüber lässt sich in Echtzeit, während jemand sich eine Internetseite anschaut XRP verdienen… habe es selbst bereits ausprobiert. Es ist easy und zum Einrichten eine Sache von Minuten bzw. Sekunden, da lediglich 8 Zeilen Code im Header eingebettet werden müssen..wäre ja vielleicht auch was für euch, von t3n, ganz interessant ;-) …
… und lasst es die XRP-Community auf Twitter auf alle Fälle wenn ihr darüber schreibt ;-)…

Das Video hilft vielleicht schonmal zum Verständnis: https://www.youtube.com/watch?v=JlbZeB6yng0

Antworten
mkt
mkt

Steem Accounts sind übrigens grundsätzlich kostenlos wenn ihr ein bisschen warten könnt. Dauert bis zu zwei Wochen bis zur Freischaltung.

Wer sofort loslegen will kann einen externen Dienst nutzen und mit verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten einen kleinen Obolus bezahlen.

Steem.ninja z.B. hat ein Freund (@wehmoen) von mir entwickelt. Da kostet ein Account $2.50. Wer Interesse hat und ungeduldig ist, darf gerne meinen ref Link benutzen. ;)
https://account.steem.ninja?ref=mkt

Antworten
Abbrechen

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung