Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Entwicklung & Design

Das Blau von Facebook und das Grün von WhatsApp: BrandColors zeigt euch die Corporate-Identity-Farben großer Marken

BrandColors zeigt Farbschemen. (Foto: Theis Kofoed Hjorth / Flickr / CC BY 2.0)

Das Blau von Facebook? Das Grün von WhatApp? Das Rot von Google+? BrandColors hilft euch bei diesen Fragen und zeigt euch Corporate-Identity-Farben vieler Dienste und Unternehmen in einer Übersicht.

BrandColors: Von 500px bis Zendesk – diese 261 Farbschemen nutzen große Marken für die Corporate-Identity

„Wie war doch gleich der genaue Farbwert vom Facebook-Blau?“ Solche oder ähnliche Fragen sind im Designer-Arbeitsalltag die Regel. Nicht nur zum Designen von Social-Media-Elementen, sondern auch, um sich beispielsweise von den Farbpaletten diverser Dienste inspirieren zu lassen. Der Dienst BrandColors zeigt die Corporate-Identity-Farben vieler Unternehmen im Überblick.

Zum Entwickeln von Farbpaletten für eine Corporate-Identity hilft es, sich bei anderen zu orientieren. Vor allem bei großen Unternehmen wie den Sozialen Netzwerken Facebook und Twitter oder Anbietern wie Adobe und Dell sind diese schon lange getestet und für gut befunden worden.

BrandColors zeigt Farbschemen von 261 Marken und ermöglicht das Suchen darin und das Erstellen von Kollektionen. (Screenshot: BrandColors)
BrandColors zeigt Farbschemen von 261 Marken und ermöglicht das Suchen darin und das Erstellen von Kollektionen. (Screenshot: BrandColors)

BrandColors bietet Übersicht über insgesamt 261 Dienste und Unternehmen. Von Airbnb über Amazon, Beats, Coca Cola, Dropbox, Evernote, Facebook, GitHub, HTC, Ikea, Kickstarter, Microsoft, Samsung, Skype, StackOverflow, Thunderbird, Ubuntu über Vimeo oder WhatsApp und Xing bis YouTube und ZTE. Von Smartphone-Hersteller über Cloud-Dienst bis Linux-Distribution ist alles dabei.

Neben einer Suche ermöglicht BrandColors auch das Zusammenstellen einer eigenen Kollektion über die Auswahl verschiedener Marken. Die Kollektion kann dann separat exportiert werden. Für diese Kollektionen gibt es auch benutzerdefinierte Links wie diesen, mit denen Farbschemen geteilt werden können.

BrandColors: Übersicht auf Website oder Export in verschiedene Formate

Die BrandColors-Website zeigt euch mit einem Klick auf eine Farbe den hexadezimalen Farbwert an. Daneben können Nutzer die Farbwerte auch in verschiedenen Formaten exportieren. Ob für Photoshop, als CSS-Datei oder lieber für die CSS-Preprozessoren SCSS oder LESS bleibt dabei jedem selbst überlassen. Dabei können alle Farbschemen, die BrandColors zeigt, enthalten sein, oder nur eine benutzerdefinierte Auswahl.

BrandColors ermöglicht den Export aller Farben oder der Farben der eigenen Kollektion. Ob als SCSS, LESS oder wie hier normales CSS kann der Nutzer dabei auswählen. (Screenshot: Sublime Text)
BrandColors ermöglicht den Export aller Farben oder der Farben der eigenen Kollektion. Ob als SCSS, LESS oder wie hier normales CSS kann der Nutzer dabei auswählen. (Screenshot: Sublime Text)

Für Inspiration oder das gezielte Suchen von Farben: BrandColors ist ein praktischer Webdienst, der Designern auf jeden Fall mindestens einen Bookmark wert sein sollte.

via twitter.com

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.