Startups

Dieser Bürostuhl sagt dir, ob du richtig sitzt

Bürostuhl zum Sitzen und Dehnen. (Foto: Zami Life)

Das niederländische Startup Zami Life hat einen Bürostuhl entwickelt, der für eine optimale Sitzhaltung sorgen soll und dem Sitzenden Feedback gibt.

Der moderne Büroarbeiter verbringt einen großen Teil seines Tages sitzend – selten in einer optimalen Sitzhaltung. Das kann zu Verspannungen und Rückenschmerzen führen. Diesem Problem hat sich jetzt ein niederländisches Startup angenommen und den smarten Bürostuhl Zami entwickelt.

Zami verspricht automatisch richtige Sitzhaltung

Der Zami wurde nach jahrelanger Ergonomie-Forschung so gestaltet, dass man auf ihm automatisch eine korrekte Sitzhaltung einnimmt, verspricht das Unternehmen. Die halbrunde Sitzfläche aus Leder sorge dafür, dass die Wirbelsäule für die Zeit des Sitzens eine gesunde Rundung erhält.

Der smarte Bürostuhl von Zami eignet sich auch für Yoga-Übungen. (Foto: Zami Life)

Der smarte Bürostuhl von Zami eignet sich auch für Yoga-Übungen. (Foto: Zami Life)

Sensoren: Bürostuhl informiert per App über Sitz-Performance

Der ersten Blick einfach erscheinende Stuhl verfügt über Sensoren, die den Besitzer per App über Daten informiert, etwa über die Dauer des Sitzens und die dabei eingenommene Haltung. Darüber hinaus animiert die App zu mehr Bewegung und gibt Vorschläge für Übungen. Künftig sollen diese Daten in der Cloud gespeichert werden, damit Personen mit ähnlichem Gewicht ihr Sitzverhalten vergleichen können.

Zami Life sucht über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo derzeit nach finanzieller Unterstützung. Nach gut einem Tag sind bereits 40 Prozent des Kampagnenziels in der Höhe von 30.000 US-Dollar erreicht. Der Preis für die Zami-Stühle beginnt bei 199 US-Dollar für die hölzerne Ausführung ohne Sensoren. In der smarten Version werden aktuell 749 US-Dollar fällig. In die Läden sollen die mit Sensoren ausgestatteten Bürostühle schließlich zum Preis von 1.249 US-Dollar kommen.

Zami Bürostuhl (c) Zami Life

1 von 6

Einen etwas anderen Ansatz, um Büroarbeitern die langen Stunden des Sitzens zu erleichtern, haben der US-amerikanische Büromöbelhersteller Humanscale und das Tech-Startup Tome mit ihrem intelligenten Schreibtisch OfficeIQ gewählt. Er soll ebenfalls zu mehr Bewegung animieren, an ihm kann auch im Stehen gearbeitet werden.

via techcrunch.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

3 Kommentare
nazeK
nazeK

Ich hab nen großen blauen Ball :D

Antworten
Peter
Peter

Dito, auch in Blau! Spiele mit dem Gedanken mir nen Sitzhocker zu gönnen

Antworten
Nancy

Den ganzen Tag sitzen, sorgt häufig für schlimme Rückenschmerzen am Abend. Da könnte ein solcher Bürostuhl echte Abhilfe schaffen.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.