Anzeige
Anzeige
Analyse
Artikel merken

Cardano (ADA): Immer mehr Nutzer und dennoch niedrigerer Kurs

Während das Cardano-Ökosystem weiter wächst, kämpft die Kryptowährung ADA mit sinkenden Kursen. Konkurrenten wie Solana oder Ethereum setzen sich scheinbar ab.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Cardano. (Screenshot: Cardanohub.org/t3n.de)

Cardano und die dazugehörige Kryptowährung ADA sorgten zuletzt zwischen Ende August und Anfang September für Aufregung – damals waren der Kurs sowie das bevorstehende Alonzo Update dafür verantwortlich. Endlich sollten Smart Contracts Realität werden. Schnell kursierten Prognosen von kurzfristigen Kurszielen von fünf bis zehn Dollar pro Coin. Das ist so nicht eingetroffen, dennoch wächst das Cardano-Ökosystem.

20 Millionen Transaktionen ohne Ausfall

Anzeige
Anzeige

Das Cardano-Netzwerk scheint mit dem bisherigen Andrang problemlos zurechtzukommen. Das Entwicklerteam hinter Cardano verfolgt einen stark wissenschaftlichen Ansatz. Vor der Implementierung einer neuen Funktion geht man diese mittels Peer-Reviews intensiv durch. Erst wenn das Modell in der Theorie perfekt zu sein scheint, beginnt das Team mit der Implementierung.

Gestern erreichte das Cardano-Netzwerk den nächsten Meilenstein: So wurden insgesamt 20 Millionen Transaktionen verarbeitet – ohne eine einzigen Netzwerkausfall. Damit ist das Cardano-Netzwerk seit 1523 Tagen durchgehend online. Zwar ist dies der optimale Fall bei jeder Kryptowährung, doch Konkurrent Solana hatte im September aufgezeigt, wie schnell das Netzwerk ausfallen kann. Bei Solana war dies rund 16 Stunden der Fall.

Anzeige
Anzeige

Das ist jedoch nicht der einzige Erfolg, den Cardano vermelden kann. Das von Ethereum-Mitbegründer Charles Hoskinson vorangetriebene Blockchain-Projekt kann mittlerweile auf über 988.000 Staking-Adressen setzen, das Netzwerk wächst somit weiter. Dies zeigen unter anderem die Daten von Pooltool. Damit nähert sich Cardano hier der magischen Grenze von einer Million. Insgesamt befinden sich ADA-Coins im Wert von fast 38 Milliarden US-Dollar in Staking-Pools. Das sind rund 72 Prozent aller im Umlauf befindlichen Coins. Das zeigt, dass viele Nutzer an einem langfristigen Engagement in ADA interessiert sind.

Anzeige
Anzeige

ADA-Kurs enttäuscht

Während die Nutzerzahlen steigen und das Cardano-Ökosystem wächst, sind Investoren von der aktuellen Kursentwicklung enttäuscht. Cardano hat sich wie viele andere Projekte im Kryptowährungsraum im Jahr 2021 sehr gut entwickelt. Aktuell notiert ADA bei 1,57 Dollar. Mit einer Marktkapitalisierung von rund 52,2 Milliarden Dollar ist Cardano auf Platz sechs der wertvollsten Kryptowährungen. Was auf den ersten Blick wie ein Erfolg wirkt, wird jedoch von einigen Rücksetzern aus der jüngsten Vergangenheit überschattet.

So hat ADA das bisherige Allzeithoch am 2. September 2021 erreicht. Damals stieg der Kurs der von Input Output HongKong (IOHK) geförderten Kryptowährung auf 3,10 Dollar an. Lange hat sich ADA allerdings nicht über der 3 Dollarmarke halten können. Obwohl am 12. September letztendlich das Alonzo Update durchgeführt wurde, ist nicht viel bei Cardano passiert. Die Anzahl dezentraler Anwendungen (dApps) hält sich in Grenzen.

Anzeige
Anzeige

Während zuletzt Bitcoin, Ethereum und Solana (SOL) neue Bestmarken aufstellen konnten, kann Cardano keine neuen Kursrekorde aufstellen. Besonders der Aufstieg Solanas ist bitter für Cardano. Beide Projekte gelten als potenzielle „Ethereum-Killer“. Lange war Cardano hinter Ethereum die wertvollste Smart Contract-Plattform. Mittlerweile ist Solanas SOL auf Platz fünf und damit einen Rang vor Cardano. Die Marktkapitalisierung beläuft sich auf 70 Milliarden Dollar.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige