Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

CATL will Batterien direkt in Elektroauto-Chassis verbauen

Der chinesische Akkuhersteller CATL will den Bau von Elektroautos mit neuen Technologien weiter vorantreiben. Der neueste Plan: Batterien direkt im Chassis verbauen.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Zukünftig könnten die Batterien direkt in das Chassis eingebaut werden. (Foto: narai chal / Shutterstock)

Viele große Kunden greifen auf Batteriezellen zurück, die vom chinesischen Unternehmen CATL produziert wurden. Darunter auch die deutschen Autobauer Volkswagen und BMW. Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, gab CATL nun bekannt, an einer neuen Technologie zu arbeiten, mit der Batteriezellen direkt in das Chassis eines Elektroautos integriert werden können. Da aktuelle Batteriesysteme noch recht sperrig sind, soll auf das herkömmliche Batteriegehäuse verzichtet werden.

Anzeige
Anzeige

Doch warum sollten Batteriezellen direkt im Chassis verbaut werden? Durch die Integration der Zellen in den Rahmen eines Elektrofahrzeugs können deutlich mehr Zellen im Auto platziert werden, die somit auch die Reichweite erhöhen. Und das ist sowohl im Interesse des Herstellers als auch des Endkunden.

Laut dem CATL-Vorsitzenden Zeng Yuqun könnten Elektroautos mit der neuen Technologie auf eine Reichweite von über 800 Kilometern kommen. Auf den Markt kommen soll die Technologie bis spätestens 2030.

Anzeige
Anzeige

Europa als wichtiger Markt

Der CATL-Chef geht auch davon aus, dass der europäische Elektroauto-Markt noch in diesem Jahr am chinesischen Pendant vorbeiziehen wird, da in China die Subventionen gekürzt wurden. CATL prüfe deshalb aktuell verschiedene neue Geschäftsbereiche, darunter etwa das Recycling von Batterien sowie die Speicherung von Energie. Rund 2,7 Milliarden US-Dollar will CATL investieren, um die globale Expansion voran zu treiben.

Anzeige
Anzeige

Das Europa für CATL zukünftig ein wichtiger Standort sein wird, zeigt beispielsweise auch die Intensivierung der Kooperation mit Daimler. Hier soll der chinesische Hersteller als wichtiger Lieferant für die Elektromodelle von Mercedes-Benz dienen. Dafür wird eigens ein Werk in Thüringen errichtet.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige