Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Das Rennen um ChatGPT: Microsoft kündigt geheimnisvolles Spontan-Event an

Kurz nach Googles Ankündigung von ChatGPT-Konkurrent Bard prescht Microsoft vor: Das Unternehmen will bei einem Spontan-Event am Dienstag „Fortschritte bei einigen aufregenden Projekten mitteilen“.

Von Hannah Klaiber
1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Heiße Phase bei Microsoft und ChatGPT: Nur wenige Minuten nach Googles Ankündigung von ChatGPT-Konkurrent Bard hat das Unternehmen zum spontanen Event nach Redmond eingeladen. (Bild: Shutterstock/Ascannio)

Am 7. Februar um 19 Uhr deutscher Zeit wird es spannend: Für diesen Zeitpunkt hat Microsoft Pressevertreter zu einem kurzfristigen Event in den Hauptsitz nach Redmond im US-Bundesstaat Washington geladen. Über das Thema schweigt sich das Unternehmen noch aus und ließ lediglich verlauten, dass es „einige Fortschritte bei einigen aufregenden Projekten mitteilen“ werde.

Anzeige
Anzeige

Aufregende Projekte und intensive Partnerschaften

Nicht nur das Timing der Ankündigung – nur wenige Minuten nach Googles Informationen über den ChatGPT-Konkurrenten Google Bard – deutet darauf hin, dass Microsoft beim Spontan-Event die Integration von ChatGPT in seine Suchmaschine Bing offiziell machen wird. Es wird zudem vermutet, dass die Veranstaltung Details über die künftige intensivierte Partnerschaft zwischen OpenAI und Microsoft beinhalten wird. Schon seit 2019 gibt es zwischen OpenAI, dem Unternehmen hinter ChatGPT, und Microsoft ein exklusives Abkommen, das unter anderem die Investition von mindestens einer Milliarde US-Dollar umfasste und OpenAI die Nutzung der Microsoft-Azure-Server zur Entwicklung von KI-gestützten Tools wie ChatGPT und Dall-E erlaubte. Vor wenigen Tagen wurde eine erneute Finanzspritze in Höhe von zehn Milliarden US-Dollar über mehrere Jahre bekannt gegeben.

Sam Altman, der CEO von OpenAI, twitterte am Montagabend ein Foto mit Microsoft-Chef Satya Nadella mit der Textzeile: „Hallo aus Redmond! Ich freue mich auf die Veranstaltung morgen.“

Anzeige
Anzeige

Die Vorfreude ist ganz auf der Seite aller, die statt geleakter Screenshots endlich Fakten und Details über die gemeinsame Zukunft von OpenAI und Microsoft erfahren wollen. Die Informationen waren zuletzt nur tröpfchenweise und aus den unterschiedlichsten Quellen an die Öffentlichkeit geraten. So machte Microsoft beispielsweise erst vor Kurzem öffentlich, dass ChatGPT bald für Kunden des hauseigenen Cloud-Dienstes Azure verfügbar sein werde. Auch die Integration der ChatGPT-Technologie in den Microsoft-Dienst Teams wurde angekündigt, zudem machten Gerüchte über eine enge Verbandelung von Windows mit dem Chatbot die Runde.

Anzeige
Anzeige
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige