Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Mit ChatGPT an Bord: Youtuber baut funktionierenden Pokédex

Ein Youtuber hat einen funktionierenden Pokédex gebaut, der mithilfe von KI Pokémon erkennen kann. Das funktioniert zwar noch nicht immer, aber das Gerät ist auch jetzt schon sehr interessant.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Der Pokédex ist ein wichtiges Hilfsmittel für alle Trainer. (Foto: OScar HMz / Shutterstock)

Abe Haskins vom Youtube-Kanal Abe’s Projects hat einen funktionierenden Pokédex gebaut, der dem Pokémon-Anime nachempfunden ist. Das Gerät ist in der Lage, Pokémon in der realen Welt mithilfe von ChatGPT zu identifizieren.

Anzeige
Anzeige

Zwar funktioniert die Identifizierung nicht unter allen Umständen fehlerfrei, aber in vielen Situationen erweist sich der Pokédex als zuverlässig. Haskins hat das Gerät komplett eigenhändig zusammengesetzt.

Im Gespräch mit Gizmodo hat er verraten, dass sein Ziel war, einen Pokédex zu erschaffen, der dem Gerät aus dem Anime äußerlich ähnelt. Außerdem wollte er, dass er Pokémon identifizieren kann und dass die Stimme des Pokédex der des Originalsprechers nahe kommt.

Anzeige
Anzeige

Daraus besteht der Pokédex

Die rote Hülle des hausgemachtem Pokédex‘ wurde mit einem 3D-Drucker hergestellt. In diesem Gehäuse finden sich alle essenziellen Komponenten wieder: ein Bildschirm, ein Akku, eine Kamera und ein Lautsprecher.

Für die Identifikation der Pokémon setzt Haskins auf ChatGPT 4. Die künstliche Intelligenz analysiert Pokémon und ordnet sie mithilfe einer Pokémon-API korrekt zu, indem sie die Analyseergebnisse mit einer Datenbank abgleicht. Die Programmierung der Software stellte sich als besonders herausfordernd heraus, da Haskins auf einige Schwierigkeiten stieß.

Anzeige
Anzeige

Ein weiteres Feature ist die Stimme des Pokédex, die ebenfalls mithilfe von KI erzeugt wurde. Hierfür nutzte Haskins das Tool PlayHT, um die Stimme des Originalsprechers nachzuahmen, was größtenteils gut gelungen ist.

Pokédex funktioniert meistens

Am Ende ist es Haskins gelungen, einen funktionierenden Pokédex zu kreieren. In seinem Video demonstriert er, wie das Gerät ein Pokémon sowohl anhand einer Plastikfigur als auch eines Bildes auf dem Computer korrekt identifiziert.

Anzeige
Anzeige

Allerdings zeigt sich der hausgemachte Pokédex bei der Erkennung eines Plüsch-Pokémons überfordert und scheitert daran, es korrekt zu identifizieren. Trotzdem ist Haskins‘ Pokédex ein cooles Gadget, das besonders für Pokémon-Fans interessant sein dürfte.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige