Anzeige
Anzeige
Analyse
Artikel merken

Hier kann Pokémon noch etwas lernen: Deshalb ist Palworld so erfolgreich

Das Early-Access-Spiel Palworld ist der erste große Gaming-Hit des Jahres – auch wenn das Game aussieht, als wäre es ein Meme.

3 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Mit seinen Waffen und einem anderen Spielprinzip ähnelt Palworld dem Vorbild Pokémon weniger, als man annehmen würde. Trotzdem kann das große Franchise eine Menge vom Early-Access-Spiel lernen. (Bild: GameFreak / Pocket Pair)

Kleine süße Tierchen sitzen am Fließband. Sie verrichten Schwerstarbeit. Die Pinguine stapeln sich, um ein Haus zu bauen, und goldige Schäfchen stehen hinter einem Schutzwall aus Sandsäcken und feuern mit Maschinengewehren. Das Spiel Palworld liefert durchaus seltsame Bilder. Die Pals, die stark an Pokémon erinnern, und die brutalen Waffen und die Ausbeutung sorgen für einen merkwürdigen Kontrast.

Anzeige
Anzeige

Das Early-Access-Spiel Palworld erobert gerade die Steam-Charts. Innerhalb der ersten sechs Tage wurde das Spiel über acht Millionen Mal heruntergeladen. Und auch die Reviews des Spiels sind überwiegend positiv. 93 Prozent der über 80.000 Bewertungen auf Steam sind positiv.

Das Monster-Pendant von Pokémon ist schon jetzt der erste große Spielhit des Jahres. Da bietet sich doch mal die Gelegenheit, Parallelen zu ziehen. Denn während bei Palworld gerade euphorische Aufbruchsstimmung herrscht, waren die letzten Spiele der Pokémon-Reihe enttäuschend.

Anzeige
Anzeige

Was Palworld so gut macht

Palworlds Erfolg geht auf viel mehr zurück, als dass es ein Pokémon-Spiel mit Waffen ist. Dass das Spiel für sowohl Xbox als auch den PC erhältlich ist, dürfte ein weiterer Grund für den Erfolg sein. Die Pokémon-Hauptreihe ist nämlich seit jeher ein Exklusivtitel für die Nintendo-Konsolen.

Ganz so gleich sind Pokémon und Palworld aber nicht – nicht nur wegen der Waffen. Das Spiel des japanischen Entwicklers Pocket Pair hat einen ganz anderen Fokus. Bei Palworld geht es ums blanke Überleben. Im Kampf gegen die Wilderer (oder mit ihnen) sind die Pals beim Survival-Game nicht nur zum Fressen süß, sondern auch eine gute Nahrungsquelle. Ansonsten können dir Wasser-Pals bei der Bewässerung deiner Äcker helfen.

Anzeige
Anzeige

Zusätzlich ist es möglich, deine eigene Basis zu bauen – auch wieder mithilfe der Pals. Die nächsten Schritte sind eigene Fabriken, bei denen Feuer-Pals die Öfen am Laufen halten und Elektro-Pals für Strom sorgen. Auch für die Fließbandarbeit sind einige Monster geeignet. Mit der Massenproduktion von Waffen durch die süß aussehenden Wesen treibt das Spiel zwar die Absurdität an die Spitze, sorgt dadurch aber auch für eine Menge Spielspaß.

Die Pals sind nicht nur irgendwelche Viecher, die du einmal fängst und von denen du einige bis zum Ende des Spiels durchzerrst. Vielmehr sind die Wesen durch ihre Funktionen als Nutz-Monster komplett ins Spielgeschehen integriert. Dadurch erleichtern dir die Pals den Alltag – was zwar einerseits zu skrupelloser Ausbeutung führen kann, aber auch zu einer engeren Bindung.

Anzeige
Anzeige

Genau diese Interaktions­möglichkeiten machen das Spiel in Kombination mit der mehr als soliden Grafik so nahbar. Auch in den Steam-Rezensionen schwärmen Gamer:innen von der so lebendigen Welt.

10 Spielmechaniken, auf die kaum ein Gamer Lust hat

Spielmechaniken, auf die eigentlich niemand Lust hat Quelle:

Ist Pokémon zu seelenlos?

Schaut man sich die Landschaften von Pokémons neuesten Haupttiteln Karmesin und Purpur an, sind die Umgebungen dort viel trister. Die Landschaft ist groß, aber hat wenige Details. Auch die Pokémon interagieren kaum miteinander. Stattdessen ploppen sie aus dem Boden und wandern ein wenig umher, als würden sie nur darauf warten, endlich bekämpft zu werden, damit etwas passiert. Intensivere Interaktionen mit der Spielfigur oder den anderen Wesen, wie es bei Palworld der Fall ist, fehlen hier komplett. Auch anstelle vieler verschiedener Reit- und Flugmonster gibt es bei Karmesin und Purpur nur eines der beiden legendären Moped-Pokémon, mit dem du durch die Gegend fahren kannst.

Natürlich darf man auch nicht die Auswahl ignorieren. Bei Palwold gibt es bislang 113 Pals. Viele von denen ähneln vorhandenen Pokémon. Der große Stromteddy Grizzbolt erinnert beispielsweise Elektek. Noch stärker fallen die Gemeinsamkeiten zwischen dem Pal Robinquill und dem Pokémon Silvarro aus. Beide sind grünmützige Bogenschützen aus dem Wald. Lediglich die Eulenelemente fehlen bei der Version von Palworld. Eine Userin auf X machte sich sogar die Mühe, einmal die Wesen der beiden Franchises zu vergleichen. Bei über 1.000 Pokémon sind einige Übereinstimmungen bei den Elementen allerdings unvermeidbar. In den neuesten Teil der Reihe haben es bis zu den DLCs trotzdem nur 400 geschafft.

Anzeige
Anzeige

Pokémon zählte in den letzten Jahren immer noch zu den umsatzstärksten Franchises der Welt. Umso enttäuschender ist es für viele Fans, wie durchschnittlich die letzten Spiele der Reihe waren. Dass nun ein Spiel wie Palworld von einem recht unbekannten Entwicklerstudio eine so lebendige Welt gestaltet, zeigt auf jeden Fall, dass ein besseres Spiel möglich ist.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige