Anzeige
Anzeige
News

China-Coup: Tesla soll bei Wettbewerber BYD einsteigen wollen

Chinesische Medien verbreiten das Gerücht, dass sich Tesla um einen Anteil von 20 Prozent am Auto- und Batteriebauer BYD bemüht. Der Anteil soll hälftig in bar und in eigenen Aktien übernommen werden.

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Der Model-3-Konkurrent BYD Han. (Foto: BYD)

Chosun, die älteste und auflagenstärkste Zeitung Südkoreas, greift ein Gerücht auf, das sich in China über verschiedene Online-Publikationen verbreitet. Die wollen von einer Quelle aus dem BYD-Umfeld erfahren haben, dass sich Elon Musks Tesla für einen Anteil an Chinas größtem Elektroautobauer BYD (Build Your Dream) interessiert.

Übernimmt Tesla 20 Prozent am Batterieriesen BYD?

Anzeige
Anzeige

Im Gespräch sollen demnach 20 Prozent der Unternehmensanteile für einen kolportierten Betrag von 36 Milliarden US-Dollar sein. Nach aktueller Marktbewertung würde der Betrag indes eher etwas mehr als einem Drittel der Anteile entsprechen.

BYD liegt im Ranking der EV-Verkäufe in China insgesamt vor Tesla. Rund 190.000 Stromer setzte der Hersteller im vergangenen Jahr in der Volksrepublik ab. Tesla kam auf rund 135.000. Beide Hersteller liegen deutlich vor anderen EV-Produzenten, die sich gern im Tesla-Umfeld sehen, wie Nio mit seinen rund 43.000 und Xpeng mit seinen rund 27.000 verkauften Autos im Jahr 2020.

Anzeige
Anzeige

Im Modell-Ranking lag Tesla mit seinem Model 3 vor BYDs Han. Das Model 3 landete in China auf Platz 2 der Verkaufscharts, direkt hinter dem GM-Joint-Venture Wuling mit dem Hongguang Mini EV. Der Han landete auf Platz 4 des Rankings.

Anzeige
Anzeige

BYD könnte Teslas Batterienachschub auf Dauer sichern

Noch interessanter als als Autobauer dürfte BYD für Tesla indes als Batteriehersteller sein. Fasst man die Produktionssparten für Autos und Smartphones und andere Geräte zusammen, ist BYD der weltgrößte Hersteller von wiederaufladbaren Batterien.

Bezogen auf Elektroautos findet sich BYD derzeit in den Top 4 der größten Batteriezulieferer weltweit. Tesla gehört indes bislang nicht zu den Kunden des Herstellers. Der US-Autobauer arbeitet zurzeit lediglich mit LG Chem, CATL und Panasonic.

Anzeige
Anzeige

Besondere Aufmerksamkeit ist BYD sicher, seit sie die neuen Blade-Batterien vorgestellt haben. Die weisen eine höhere Energiedichte als konventionelle Lithium-Ionen-Packs auf und sollen vor allem sicherer sein. Stromer mit Blade-Batterien sollen demnach selbst bei schweren Unfällen weitaus weniger anfällig für Brände oder gar Explosionen sein.

Weder Tesla noch BYD haben sich bislang zu dem Beteiligungsgerücht geäußert.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige