Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Trotz Chipmangel: Nvidia verkündet Rekord-Quartal

Dank Gamer-Grafikkarten und Prozessoren für Rechenzentren kann der Hersteller die Erwartungen übertreffen. Für Krypto-Mining will Nvidia kommenden Monat spezielle Produkte herausbringen.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Die Produkt-Launches von Nvidia haben voll eingeschlagen und bescheren dem Grafikkarten-Marktführer Umsatzrekorde. (Grafik: Nvidia)

Inmitten einer weltweiten Halbleiterdürre erfreut sich Nvidia bester Geschäfte. 61 Prozent mehr Umsatz und 53 Prozent mehr Gewinn gegenüber dem Vorjahr bringen CEO Jensen Huang ins Schwärmen. Von den fünf Milliarden US-Dollar Umsatz des vierten Quartals bleiben 1,46 Milliarden Nettogewinn übrig. Für das Gesamtjahr bedeutet das eine Gewinnsteigerung von 55 Prozent auf 4,3 Milliarden Dollar. Der Gewinn pro Aktie stieg um 51 Prozent auf 2,31 Dollar.

Grafikkarten verkaufen sich sehr gut

Anzeige
Anzeige

„Unsere Pionierarbeit im Bereich des beschleunigten Rechnens hat dazu geführt, dass Spiele zur beliebtesten Unterhaltung der Welt geworden sind“, prahlte Huang vor Journalisten. Der Bereich Gaming erzielte alleine die Hälfte des Quartalsumsatzes und performte damit 67 Prozent besser als im Vorjahr. Trotz Lieferengpässen verkaufen sich die Karten der RX30-Reihe sehr gut. Alle waren nach der Einführung schnell vergriffen. Am Donnerstag soll die RTX 3060 auf den Markt kommen, die Scalper bereits zu Wucherpreisen anbieten. Ihr hat Nvidia eine Drosselung verpasst, falls die Karte erkennt, dass sie zum Minen benutzt wird. Der Konzern hat bereits ein spezielles Produkt für Ethereum-Mining angekündigt.

97 Prozent Anstieg im Bereich Data Center

Den zweitgrößten Posten hat die Sparte für Rechenzentren zu verantworten: 1,9 Milliarden Dollar Umsatz machte sie im vergangenen Quartal und verdoppelte damit fast das Ergebnis vom letzten Jahr. Der neue High-End-Prozessor A-100 wurde für Supercomputer, Server und große Workstations entwickelt. Er kam letztes Jahr auf den Markt und wird etwa von Google Cloud verwendet. Nvidia hat ihn auf Rechenkünste im Bereich künstliche Intelligenz und den Betrieb großer neuronaler Netzwerke und Machine-Learning-Algorithmen spezialisiert.

Anzeige
Anzeige

Hinzu kommt die Übernahme von Mellanox. Das Unternehmen trug zu rund zehn Prozent zum Jahresumsatz der Data-Center-Sparte bei. Dem ist es zu verdanken, dass der Umsatz um 124 Prozent auf 6,7 Milliarden Dollar stieg. Von der Übernahme von ARM, die zurzeit Regulierungsbehörden prüfen, erwartet der Konzern eine weitere Steigerung in diesem Segment.

Anzeige
Anzeige

Ausblick: Das Ganze nochmal

Trotz der anhaltenden Chipknappheit geht Nvidia optimistisch in das Jahr. Für das erste Quartal 2021 erwartet das Unternehmen einen ähnlichen Umsatz: 5,3 Milliarden Dollar sollen es werden. Die Bruttomarge soll von 64,9 Prozent auf 67 Prozent klettern. Huang kündigte an: „Obwohl wir das Angebot erhöhen, werden die Channel-Bestände wahrscheinlich im gesamten ersten Quartal niedrig bleiben. […] Wir müssen einen wirklich guten Job bei der Planung machen.“ Man habe aber genug Angebot, um über das Jahr gesehen in jedem Quartal zu wachsen.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Oliver
Oliver

Kein Wunder … alles was produziert wird, wird auch direkt abgenommen und auf Paletten in irgendwelchen privaten Kellern oder Garagen gehortet.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige