Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Coffee Badging: Ist dieser Arbeitstrend ein stiller Protest gegen die Büropflicht?

Homeoffice, Büro oder Hybrid – die Diskussion darüber scheidet die Geister. Ein neuer Arbeitstrend namens Coffee Badging ist ein stiller Protest gegen die Büropflicht. Wie stehst du dazu?

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Coffee-Badging im Büro?(Bild: fizkes/ Shutterstock)

Während der Coronakrise hat ein großer Teil der Deutschen aus dem Homeoffice gearbeitet. Als die Pandemie jedoch als überwunden galt, drängten einige Führungskräfte darauf, ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ins Büro zurückzuholen. Einer Umfrage der Unternehmensberatung KPMG zufolge, gehen 68 Prozent der deutschen Führungskräfte davon aus, dass ihre Teammitglieder innerhalb der nächsten drei Jahre komplett ins Büro zurückkehren müssen. Eine Aussage, auf die Mitarbeitende wiederum eine Antwort haben.

Anzeige
Anzeige

Coffee Badging als stiller Protest zur Büropflicht

In Unternehmen, in denen das Homeoffice bereits peu à peu zurückgebaut wird, zeichnet sich daraus resultierend ein Trend in der Arbeitswelt ab, der als eine Art stiller Protest verstanden werden soll: das Coffee Badging! Der Begriff meint eine Verhaltensweise von Teammitgliedern, die notgedrungen Präsenz zeigen müssen, obwohl sie lieber im Homeoffice wären. Coffee Badging beschreibt, wie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nur für einige Stunden ins Büro gehen, um dort Gesicht zu zeigen, und dann wieder nach Hause gehen.

Der State-of-Hybrid-Work-Studie von Owl Labs zufolge sagen mit 38 Prozent mehr als ein Drittel der deutschen Befragten, dass sie dieses Verhalten bereits an den Tag legen. Sie sitzen einen Teil der Zeit, die sie arbeiten könnten, kaffeetrinkend mit Team-Mitgliedern im Büro ab. Ob sie sich dabei schlecht fühlen, bleibt in der Befragung jedoch offen. Genau genommen ist es das, was Führungskräfte häufig von ihren Team-Mitgliedern ja einfordern, wenn es um die Rückkehr ins Büro geht – den kollegialen Austausch untereinander.

Anzeige
Anzeige

Dass der Mensch ein soziales Wesen sei und die Beziehungen deutlich mehr bauche als beispielsweise Ruhe und Fokus bei der Arbeit, wird vorangestellt. Coffee Badging ist Grunde genommen genau das, die pure soziale Interaktion des Teams. Was die Owl-Labs-Studie übrigens noch zu Tage bringt: 33 Prozent sagen, dass sie, wenn Homeoffice ganz verboten wäre, zwar vorübergehend ins Büro zurückkehren würden, sich aber gleichzeitig auf die Suche einem neuen Arbeitgeber machen. Sieben Prozent würden sogar direkt kündigen.

In eigener Sache: In unserem t3n-Guide lernst du, wie Führen im Homeoffice am besten funktioniert und worauf Teamleitende und Personalverantwortliche achten sollten. Lerne mit unseren Praxisguides mehr für deinen Job. Hier gehts zum Shop!

Arbeitsalltag: 10 Diagramme und Grafiken, die wir fühlen!

Instagramer Matt Shirley illustriert Arbeitsalltag: 10 Grafiken, die wir fühlen Quelle: Matt Shirley
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
3 Kommentare
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Malte malte.schroeder@me.com

Würde ich sofort kündigen solche Leute. Unfassbar. Was ist denn los mit den Menschen? Die haben einen Arbeitsvertrag und meinen von heute auf morgen, dass sie sich nicht mehr an den Vertrag halten müssen?

Antworten
Dani3300

Wo ist der Unterschied zur Chefetage? Allein in meinen 15 Arbeitsjahren haben sich mehrere Chefs mit Betriebsvereinbarungen und haarstreubenden Erklärungen aus den Arbeitsvertragsverpflichtungen gewunden. Ohne Konsequenzen.

Gerade dieses Jahr hat man mir eine Betriebsvereinbarung aufgezwungen in der wir die hälfte vom Gehalt sofort und den rest erst später im Monat erhalten, obwohl im AV steht, dass ende des Monats die komplette Summe fällig wird.

Ich kann also durchaus verstehen, wenn Mitarbeiter sich nun auch mal zur Wehr setzen, gegen die in Chefetagen schon lange herrschende Willkür.

Antworten
Luise

Im Homeoffice werde ich nicht ständig abgelenkt von nervigen Kollegen und unwichtigen zeitverschwendeten überflüssigen Gesprächen . Ich habe Aufgaben die arbeite ich ab, meine Produktivität lässt sich messen….und wenn ich zwischendurch eine Waschmaschine anstelle stirbt die Firma nicht. Ach….und die Umwelt schone ich ja auch noch, weil ich nicht ständig hin und her fahren muss.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige