Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Homeoffice-Verpflichtung verlängert: Das müssen Arbeitgeber jetzt wissen

Nicht nur für Arbeitnehmer ist Homeoffice mit neuen Herausforderungen verbunden. Auch Unternehmen müssen sich an Vorgaben der Politik halten – jetzt sogar noch bis Ende April, wie die Bundesregierung am Mittwoch beschlossen hat.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

(Foto: August_0802 / Shutterstock)

Die Bundesregierung verabschiedete am 27. Januar 2021 neue Maßnahmen, um die Ausbreitung des Coronavirus weiter einzudämmen. Allen voran äußert sich auch Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zum Thema Homeoffice und nimmt die Arbeitgeber dabei in die Pflicht. Die zunächst bis zum 15. März geltenden Vorschriften wurden nun noch einmal bis Ende April 2021 verlängert. Doch auf was muss jetzt besonders geachtet werden und welche Regeln gelten?

Anzeige
Anzeige

Grundsätzlich gilt, dass Arbeitgeber rechtlich verpflichtend dazu angehalten werden, zu prüfen, in welchen Bereichen ihres Unternehmens ein Arbeiten aus dem Homeoffice möglich ist. Diese Option muss dann Angestellten in der Folge auch angeboten werden. Das Angebot muss von den Arbeitnehmern jedoch nicht angenommen werden. Das Homeoffice-Angebot des Arbeitgebers ist demnach nicht rechtlich verpflichtend.

Heil rät Arbeitnehmern, denen diese Option bisher nicht angeboten wurde, die jedoch im Homeoffice arbeiten können und wollen, sich an den Arbeitgeber oder den Betriebsrat zu wenden. Sollte man hier jedoch auf taube Ohren stoßen, könnten auch die Arbeitsschutzbehörden der Länder eingeschaltet werden. Kontrolliert werden soll nur im Zweifelsfall, dann ist allerdings auch das Verhängen eines Bußgeldes möglich.

Anzeige
Anzeige

Arbeitsschutz wird erhöht

Die Arbeitsschutzregeln wurden noch einmal überarbeitet und sind ab sofort strenger. In Räumen, die von mehreren Personen parallel genutzt werden, müssen jeder Person mindestens zehn Quadratmeter zur Verfügung stehen, ohne dass sie in diesem Bereich auf andere Personen treffen kann. Kann der Abstand nicht dauerhaft gewährleistet werden, ist der Arbeitgeber dazu verpflichtet, medizinische Schutzmasken zur Verfügung zu stellen. Betriebe, die zehn Personen oder mehr beschäftigen, sollten diese in kleine, feste Arbeitsgruppen einteilen.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige