Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Corona-Warn-App 1.14 bohrt das Kontakt-Tagebuch auf

Die Corona-Warn-App ist auf Version 1.14 aktualisiert worden. Mit der neuen Version wird unter andere der Funktionsumfang des Kontakt-Tagebuchs erweitert.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Corona-Warn-App. (Foto: t3n)

Das Entwickler-Team der Corona-Warn-App des Bundes beschleunigen allem Anschein nach den Release-Zyklus. Nur vier Tage nach Veröffentlichung von Version 1.13 steht schon das Update auf 1.14 vor der Tür. Die neue Version soll innerhalb der nächsten zwei Tage verteilt werden.

Corona-Warn-App 1.14 um Nutzerwünsche erweitert

Anzeige
Anzeige

Mit Version 1.14 der Corona-Warn-App sind die Entwickler laut Ankündigungsbeitrag auf das Feedback der Nutzer und Nutzerinnen eingegangen und haben Wunschfunktionen integriert. Im Falle einer roten Kachel lasse sich nach dem Einspielen des Updates in der Kontakthistorie des Kontakt-Tagebuchs einsehen, ob sich das erhöhte Risiko aus einer oder mehreren Begegnung(en) mit erhöhtem Risiko ergeben hat oder aufgrund von mehreren Begegnungen mit niedrigem Risiko, so die Entwickler.

Corona-Warn-App 1.14 erweitert das Kontakt-Tagebuch. (Screenshots: SAP)

Weiter haben die Entwickler das Kontakt-Tagebuch um weitere gewünschte Funktionen erweitert. Fortan können Nutzerinnen bei jedem Ort die Aufenthaltsdauer hinzufügen.

Anzeige
Anzeige

Des Weiteren lässt sich im Kontakt-Tagebuch eintragen, ob ein Treffen mit Personen länger oder kürzer als 15 Minuten gedauert hat, zudem sind weitere Details hinterlegbar – etwa, ob während des Treffens eine Maske getragen wurde und ob ein Treffen im Freien oder drinnen stattgefunden hat.

Anzeige
Anzeige

Corona-Warn-App 1.14. (Screenshots: SAP)

Corona-Warn-App 1.14: Kontakt-Tagebuch lässt sich um zusätzliche Details ergänzen

Abgesehen von den genannten Funktionen lassen sich im Kontakt-Tagebuch nun zu Orten und Personen eigene Notizen hinzufügen. So können beispielsweise die Umstände der Begegnung oder des Aufenthalts festgehalten werden, die sich gegebenenfalls auf das Infektionsrisiko auswirken könnten. Im Blogbeitrag werden als Beispiele „saßen nah beieinander“, „haben gesungen“, und „wenig Platz“ vorgeschlagen. Mithilfe der Zusatzdetails soll es Nutzern später leichter fallen, sich zu erinnern.

Es wird ferner darauf hingewiesen, darauf zu achten, dass die Zeitangaben in Verbindung mit Personen aus Plausibilitätsgründen auch mit den Zeitangaben des Ortes übereinstimmen. Es helfe später wenig, wenn Nutzer bei einer Person, mit der sie sich getroffen haben, unter 15 Minuten angeben, bei dem Treffpunkt aber beispielsweise 20 Minuten eintragen, so der Beitrag.

Anzeige
Anzeige

Darüber hinaus erweitert das Update auf Version 1.14 den Funktionsumfang der mit 1.13 eingeführten freiwilligen Datenspende. Ist die aktiviert, übermittelt die App fortan zusätzlich, wie sich ein erhöhtes Risiko (die rote Kachel) zusammensetzt: Hat es sich aus mehreren Begegnungen mit geringem Risiko ergeben oder durch andere Parameter, wie der Abstand während oder Dauer eines Zusammentreffens?

In Version 1.14 sollen Nutzer schneller in ihr Kontakt-Tagebuch gelangen, um Einträge hinzuzufügen, ohne die App öffnen zu müssen. Hierfür muss lediglich ein Langdruck auf das App-Icon durchgeführt werden. Ein sich daraufhin öffnendes Pop-Up-Menü bietet das direkte Ablegen eines Tagebuch-Eintrags an.

Mehr zum Thema: Corona-Warn-App: Welche Android-Smartphones und iPhones sind kompatibel?

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige