News

Cybellum-Übernahme: LG investiert in Cybersicherheit für die Autos der Zukunft

Cybellum bietet sowas wie eine Antivirensoftware für Autos. (Screenshot: t3n / Cybellum)
Lesezeit: 2 Min.
Artikel merken

Im Vorgriff auf das Zeitalter des vernetzten Autos kauft LG die israelischen Sicherheitsspezialisten von Cybellum. Die haben eine Software zur Bewertung von Cybersicherheitsrisiken in Fahrzeugen entwickelt.

Das im Jahr 2016 im israelischen Tel Aviv gegründete Software-Startup Cybellum verfügt über eine hohe Expertise im Aufspüren und Bewerten von potenziellen Sicherheitslücken in Fahrzeug-Hard- und Software. Die Cybellum-Plattform „Cyber Digital Twins“ erstellt eine detaillierte Darstellung der Softwarekomponenten eines Fahrzeugs und deckt automatisch alle Risiken auf, die potenziell ausgenutzt werden könnten. Dabei stützt sie sich bei der Schwachstellensuche auf Echtzeit-Bedrohungsdaten.

Cybellums Software-Lösungen sind minimalinvasiv

Das hat den koreanischen Elektronikkonzern LG offenbar überzeugt. LG kauft zunächst einen Firmenanteil von 64 Prozent und zahlt dafür nach eigenen Angaben einen Betrag von 140 Millionen US-Dollar. Zusätzlich hat sich der Konzern zu einer Investition über 20 Millionen Dollar verpflichtet. Die soll in Form einer Eigenkapitalanleihe fließen und erst im vierten Quartal erfolgen, wenn die Teilübernahme abgeschlossen ist, erläutert LG in einer Pressemitteilung.

Später will LG Cybellum ganz übernehmen. Das soll in „naher Zukunft“ aber jedenfalls erst nach einer „endgültigen Bewertung“ des Unternehmens erfolgen. Tut sich an der Bewertung nichts Grundlegendes mehr, dürfte am Ende eine Gesamtinvestition von einer knappen Viertelmilliarde zu Buche stehen.

LG betont, dass Cybellum nach der Übernahme in bisheriger Rechtsform und mit dem bisherigen Management unabhängig weiterbetrieben werden soll. Derzeit betreibt Cybellum neben dem Hauptquartier in Israel Niederlassungen in Nordamerika, Japan und Deutschland. Laut LG beschäftigt das Unternehmen derzeit 50 Mitarbeitende.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Cybellum hat verschiedene Software-Produkte im Portfolio. Kernstück des Angebots ist dabei wohl die bereits erwähnte Cyber-Digital-Twins-Plattform. Sie spürt potenzielle Sicherheitslücken in der Fahrzeug-Software auf, ohne dabei auf den Quellcode zugreifen zu müssen – was eine gewisse Niederschwelligkeit bei den potenziellen Kunden garantiert. Neben der Bewertung des Schweregrads der gefundenen Lücken gibt das System auch Lösungsempfehlungen.

LG verstärkt Aktivitäten im Automotive-Sektor deutlich

Für LG ist es die erste Akquisition in Israel, vor allem aber die erste Akquisition auf dem Gebiet der Cybersicherheit. LG legt seit einiger Zeit einen Fokus auf das Geschäft mit Fahrzeugkomponenten und sucht nun nach Möglichkeiten, sich über strategische Partnerschaften, aber auch durch Übernahmen zu stärken.

Im August 2018 übernahm LG die österreichische ZKW Group, den weltweit führenden Ausrüster auf dem Markt für Fahrzeugbeleuchtung. Im vergangenen Juli gründete LG das Joint-Venture „LG Magna E-Powertrain“ mit Magna International, dem drittgrößten Automobilzulieferer der Welt. Gemeinsam wollen sie der Autoindustrie der Zukunft E-Drive-Komponenten – allen voran elektrische Antriebsstränge – nebst der erforderlichen Software zuliefern. Das Joint-Venture wurde im April bereits als Fertiger des „Apple Car“ gehandelt.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder