Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

DeepL soll über 100 Millionen Dollar erhalten

Schon länger wurde über eine neue Finanzierungsrunde des KI-basierten Online-Übersetzers DeepL spekuliert. Nun hat das Unternehmen offiziell bestätigt, frisches Geld eingesammelt zu haben – und der Betrag ist beachtlich.

Von Stefica Budimir Bekan
2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
DeepL ist einer der größten Online-Übersetzer weltweit. (Foto: Postmodern Studio/Shutterstock.com)

DeepL, ein Startup, das sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen Sofortübersetzungen als Dienstleistung anbietet und es damit mit dem Angebot von Google aufnimmt, ist erstmals mit mehr als einer Milliarde Euro bewertet worden.

Anzeige
Anzeige

Damit ist dem Unternehmen etwas gelungen, das in den letzten Monaten keine andere deutsche Firma erreicht hat: Sie ist in den exklusiven Klub der sogenannten Einhörner aufgestiegen.

Finanzierungsrunde von rund 100 Millionen US-Dollar

Firmengründer und CEO Jaroslaw Kutylowski kann mit dem Begriff allerdings nur wenig anfangen. „Mir fällt es schwer, stabiles Wachstum mit diesem Begriff zu verbinden“, sagte er im Interview mit dem Handelsblatt.

Anzeige
Anzeige

Zwar wollte Kutylowski keine genauen Zahlen über die Finanzierungsrunde preisgeben, doch laut Techcrunch soll es sich um eine Finanzspritze von rund 100 Millionen US-Dollar handeln. Die Finanzierung soll Anfang dieses Monats abgeschlossen worden sein.

Wie Kutylowski dem Handelsblatt verriet, habe aufseiten der Investor:innen sicherlich eine große Rolle gespielt, dass das Unternehmen schon immer profitabel war. „Besonders in den aktuellen Zeiten ist das wieder in Mode gekommen“, sagte er.

Anzeige
Anzeige

Darauf basiert die Bewertung von DeepL

Gerade während der Corona-Pandemie standen für die meisten Startups schwierige Zeiten an, weil sich die meisten Investor:innen davor scheuten, Geld zu investieren. Mehr als he zuvor wurde darauf geachtet, wie profitabel eine Firma wirklich ist.

Wie eine Investorenquelle gegenüber Techcrunch erklärte, basiert die Bewertung von einer Milliarde US-Dollar auf einem 20-fachen Vielfachen der jährlichen Laufrate von DeepL. Die lag Ende des letzten Jahres bei 50 Millionen Dollar. Das spreche für das Wachstum des Unternehmens, das laut Investor:in bei 100 Prozent liegt.

Anzeige
Anzeige

KI sorgt für präzise Übersetzungen

DeepL steht für Deep Learning und ist 2017 aus dem Online-Wörterbuch Linguee hervorgegangen. Das Unternehmen bietet inzwischen Übersetzungen in 29 Sprachen an. Dass DeepL aber nicht irgendwelche Übersetzungen abliefert, sondern auch besonders erfolgreich in dem ist, was es tut, hängt mit einer gut geschulten KI zusammen.

Sie übersetzt auch Redewendungen sinngemäß und sorgt dafür, dass die Texte so präzise wie möglich formuliert sind. Menschliche Expert:innen würden hauptsächlich noch für die Feinjustierung von Texten eingesetzt, die zuvor von Programmen wie DeepL bearbeitet wurden.

Die Millionen aus der Finanzierungsrunde will DeepL vor allem in die Forschung investieren, aber auch in neue Produkte und Länder. „Wir sehen uns als forschendes Unternehmen und befinden uns an vorderster Front dessen, was man mit Künstlicher Intelligenz und Sprache machen kann“, so Kutylowski.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Kantenhuber
Kantenhuber

Was bedeutet „Geld eingesammelt“ in dem Fall?

Ein Börsengang war es ja wohl nicht. Also eher die Sorte Einwerben gegen stille Beteiligung, bzw. Konvergenz bei diversen Anwendungen von anderen Herstellern.

Die heiße Luft in Form von Börsengang ist zwar verlockend, aber sehr gefährlich, das kann man ja deutlich sehen bei dem Fall Twitter. Dass solche Finanzhasardeure ala Musk ein eigentlich erfolgreiches Produkt und das dahinter stehende Team sehr schnell gefährden können, sieht man ja nur zu überdeutlich.

Es wäre schade, wenn ein solches Produkt, das wirklich zuverlässig und sehr genau Ergebnisse liefert, am Ende irgendwelchen Finanzhaien in die Hände fällt, die anstatt sich selber anzustrengen, sich lieber ein fertiges Produkt krallen, um es dann erfolgreich kaputt zu machen und den unkaputtbaren Teil dann an irgendwelche Verwerter verramschen.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige