Fundstück

Diese Gans lässt euren Desktop im Chaos versinken

(Screenshot: Youtube)

Diese fiese, von einem Videospiel inspirierte Gans rennt über euren Desktop und hält euch vom Arbeiten ab. Das ist bizarr und albern – und kommt genau deswegen im Netz gut an.

Das Videospiel Untitled Goose Game war einer der Überraschungshits der letzten Jahre. Nachdem der Trailer des Spiels viral ging, konnte das australische Entwicklerstudio House House mehr als eine Million Einheiten des Spiels verkaufen, in dem es um eine boshafte und diebische Gans geht, die ihren Mitmenschen das Leben zur Hölle macht. Zu den vielen Fans des Spiels zählt offensichtlich auch der 18-jährige Entwickler Sam Chiet. Sein Windows-Programm Desktop Goose bringt das teuflische Federvieh aus der Spielwelt direkt auf den Desktop.

Nix mehr verpassen: Die t3n Newsletter zu deinen Lieblingsthemen! Jetzt anmelden

Auch auf dem Windows-Desktop weiß sich die Gans natürlich nicht zu benehmen: Sie spaziert hin und her und hinterlässt dabei bisweilen schmutzige Fußspuren. Als wäre das nicht genug, zieht sie auch Fenster mit Bildern oder Notizen in den Vordergrund und stiehlt euch sogar den Cursor. Kurzum: Chiet hat das Verhalten der Videospiel-Gans ziemlich gut getroffen.

Desktop Goose: Das Internet feiert die unsinnige Kreation

Chiet hat sein kleines Fan-Programm laut The Verge innerhalb weniger Tage entwickelt. Zum weltweiten Internetphänomen wurde es indes noch schneller. 90 Minuten nach der Veröffentlichung wurde es bereits 500 Mal heruntergeladen. Das Ankündigungsvideo auf Twitter wurde in weniger als 48 Stunden mehr als 2,8 Millionen Mal angeschaut. Auf Youtube erhielt der Clip mittlerweile mehr als 400.000 Views und vor allem die Livestreaming-Szene scheint eine große Freude daran zu haben, sich dabei zu filmen, wie die Gans sie beim Spielen stört.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
Keyfuchs

Cooles Game, das erinnert bisschen an XP-Zeiten.

Antworten
dennis
dennis

Gab es Anfang 2000 schon. Da war es ein Schaf – das war wesentlich cooler, als eine Gans.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung