Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Little Lunch: Das von Frank Thelen mitfanzierte Startup schafft den Exit

Im Rahmen der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ beteiligte sich Frank Thelen schon früh an dem Suppen-Startup Little Lunch. Jetzt folgt der Exit: Little Lunch geht an den niederländischen Lebensmittelkonzern Wessanen.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Die Little-Lunch-Gründer Daniel Gibisch und Denis Gibisch. (Foto: Little Lunch)

2015, ein Jahr nach der Gründung, stellten die beiden Brüder Daniel und Denis Gibisch ihr Startup Little Lunch bei der Gründershow die „Die Höhle der Löwen“ vor. Mit Erfolg: Mit Frank Thelen und Judith Williams investierten am Ende gleich zwei „Löwen“ in das auf Bio-Suppen spezialisierte Jungunternehmen. Das Gründerduo erhielt 150.000 Euro. Dafür bekam Thelen 20 Prozent, Williams erhielt 10 Prozent der Firmenanteile. Beide dürften sich jetzt freuen, denn Little Lunch hat den Exit geschafft.

Anzeige
Anzeige

Wie der auf Bio-Produkte spezialisierte Lebensmittelkonzern Wessanen mitteilt, wird er Little Lunch vollständig übernehmen – sofern das Bundeskartellamt keinen Einspruch anmeldet. Die Holländer wollen Little Lunch zukünftig ihrer deutschen Tochter Allos-Hof-Manufaktur untergliedern. Der Firmensitz in Augsburg und auch die beiden Gründer werden Little Lunch jedoch erhalten bleiben. „Wir glauben, dass uns die Einbindung von Little Lunch viele Möglichkeiten in diesem wichtigen Land und in ganz Europa bietet“, erklärt Wessanen-CEO Christophe Barnouin den Kauf.

Little Lunch: Wessanen macht keine Angaben zum Kaufpreis

Nach Informationen von Gründerszene plant Little Lunch für 2020 mit einem Umsatz von 16 Millionen Euro. Außerdem sei das Unternehmen profitabel. Wieviel Geld Wessanen für die Übernahme gezahlt hat, bleibt unklar. Der niederländische Lebensmittelkonzern erklärt indes, dass Deutschland als größter Markt für Bio-Produkte in Europa von strategischer Bedeutung für das Unternehmen sei.

Anzeige
Anzeige

Little Lunch bot zunächst nur haltbare Bio-Suppen im Glas an, hat das Produktangebot seitdem jedoch um Fertigsaucen sowie Brühen und Fonds erweitert. Die Produkte des Augsburger Unternehmen finden sich mittlerweile in den Regalen mehrerer großer deutscher Supermarktketten.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Nadine Kuvertz

Ist das nicht eigentlich Green-Washing, wenn die (Ex-)Eigentümer hier mit frischer Ware vom Augsburger Stadtmarkt im Bild sich geben, die Suppen von Little Lunch aber von nicht-deutschen Dritt-Firmen im Auftrag produziert werden?

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige