Anzeige
Anzeige
Fundstück

Diese KI generiert Tattoo-Vorlagen

Wer seinen Körper mit schicken Bildchen schmücken möchte, hat meistens ein Problem: man braucht eine gute Vorlage. Eine Website wirbt jetzt damit, dass eine KI diesen Job übernimmt.

Von Hannah Klaiber
2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Zwei Ergebnisse, die die KI im Test geliefert hat. Naja. (Bild: tattoosai.com)

Tätowierungen sind vollständig in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Was früher unter anderem Seemänner und Prostituierte stolz auf der geknechteten Haut trugen, ist längst trendiges Accessoire für Mittelschichtmuttis und -Papis geworden, die Altbauwohnungen im Szeneviertel bewohnen.

Anzeige
Anzeige

Das einstmals als „prollig“ verschriene „Arschgeweih“ feiert zusammen mit dem Rest der 90er sein Comeback und wird infolgedessen wahrscheinlich auch bald nicht mehr nur Steiße in der Provinz, sondern auch im Prenzlauer Berg schmücken.

Eine Tattoo-KI entwirft Motiv-Sheets

Die KI der Web-Seite Tattoosai.com sollte also viele dankbare Abnehmer:innen finden. Mit Hilfe verschiedener Parameter kann man sich hier jedes beliebige Motiv kreieren und sich davon inspirieren lassen. Im Werbevideo zeigen die Macher:innen, dass die künstliche Intelligenz klassische Tattoos kann, wie zum Beispiel ein Rosenbouquet – aber auch abgefahrenes, wie eine Katze mit lustigem Hut.

Anzeige
Anzeige

Das könnte ein echtes Problem lösen. Schließlich ist es gar nicht so einfach, eine individuelle Vorlage zu finden, anhand der ein Bild unter die Haut gestochen werden soll.

Tattoo-KI: Auswahl aus zahlreichen Stilen

In der App wählt man nach der Registrierung zuerst das generelle Motiv, dann einen aus 20 Stilen von „Oldschool“, über „Minimalistisch“ bis „Aquarell“. Schwarz-Weiß oder Farbe kann man auch wählen und bei Bedarf auch noch den Stil eines Berühmten Künstlers wie Picasso oder Anime-Legende Hayao Miyazaki. Schon generiert die KI ein Sheet mit unterschiedlichen Motiven.

Anzeige
Anzeige

Die ersten Versuche mit der Software sind eher mittelmäßig ausgefallen. Die zugegebenermaßen knifflige Aufgabe „Woman with a mustache on a skateboard holding a plate of spaghetti“ im Oldschool-Stil hat das Programm eigentlich recht kreativ und surreal gelöst, auch wenn die Vorgabe eher weniger zu erkennen war (siehe Beitragsbild).

Nach vier Versuchen wird das Programm kostenpflichtig

Die relativ einfache Aufgabe, das klassische Hipster-Motiv „Fahrrad“ im Minimalismus-Stil zu entwerfen, brachte leider kein einziges brauchbares Ergebnis auf dem Sheet. Die verzogenen Gebilde hatten mit einem richtigen Fahrrad wenig zu tun und den angestrebten coolen Stil, hatte es schon gar nicht. Das wurde auch durch das Wählen eines anderen Stils nicht besser.

Anzeige
Anzeige

Viel mehr kann man mit dem Programm zum reinen Vergnügen leider nicht herumspielen, denn nach dem vierten Entwurf wird die Software kostenpflichtig. Eine Lizenz für nur 7 Tage kostet immerhin satte 19 US-Dollar. Sicher wäre es unterhaltsam, noch weitere Motive entwerfen zu lassen.

Für diesen Preis und bei fragwürdigen Ergebnissen sollte man im Zweifelsfall vielleicht aber doch eher Tätowierer:innen aus Fleisch und Blut für ihre Kunst bezahlen.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Kommentare

Community-Richtlinien

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Kommentar abgeben

Melde dich an, um Kommentare schreiben und mit anderen Leser:innen und unseren Autor:innen diskutieren zu können.

Anmelden und kommentieren

Du hast noch keinen t3n-Account? Hier registrieren

Anzeige
Anzeige