News

Diese Studie zeigt die 5 wichtigsten Faktoren für gute Teamarbeit

Damit Teamarbeit funktioniert, muss es vor allem menschlich passen. (Foto: George Rudy/Shutterstock)

Die meisten Menschen arbeiten gern im Team. Warum ist die Zusammenarbeit dennoch so schwierig? Eine Studie zeigt, woran es liegt.

Fragt man Bewerber im Vorstellungsgespräch nach ihren Stärken, ist Teamfähigkeit in der Regel ganz vorn dabei. Das bestätigt auch eine aktuelle Studie des Jobportals Stepstone. Insgesamt 14.000 Fach- und Führungskräfte deutschlandweit hat Stepstone zum Thema „Teamarbeit“ befragt. Dabei zeigt sich, dass 95 Prozent der Teilnehmer gern in Teams arbeiten. Damit die Zusammenarbeit funktioniert, brauche es insbesondere fünf Faktoren:

1. Von Anfang an

63 Prozent der Studienteilnehmer wünschen sich, künftige Kollegen bereits beim Vorstellungsgespräch kennenzulernen. Das zeigt, wie wichtig es ist, dass Teammitglieder nicht nur fachlich, sondern vor allem menschlich harmonieren. Der Wunsch nach einem solchen frühen Kennenlernen bliebe jedoch meist unerfüllt.

2. Pünktlich und zuverlässig

Für das Gros der Befragten sind die sogenannten Basistugenden wie gute Kommunikationsfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Verlässlichkeit entscheidend, damit die Zusammenarbeit im Team gut funktioniert. Die Bedeutung weiterer Aspekte wie beispielsweise Kreativität oder Innovationsfähigkeit schätzen die meisten Teilnehmer hingegen als wesentlich geringer ein.

3. Im Vertrauen

Das Arbeitsklima ist für die Befragten ein entscheidender Faktor. Wenn Teammitglieder einander vertrauen, wenn man konstruktive Kritik äußern kann, wenn neue Ideen ebenso diskutiert werden können wie Fehler, dann spricht das für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Damit steht die Leistungsfähigkeit in einem Team in deutlichem Zusammenhang zur erlebten psychologischen Sicherheit. Das heißt, Teams mit einer Arbeitsatmosphäre, die von Sicherheit und Vertrauen geprägt ist, werden als leistungsfähiger und innovativer erlebt, als solche, wo dies nicht die Regel ist.

4. Gemeinsames Ziel

Mehr als ein Viertel der Befragten empfinden in ihrem Team die Ziele als unklar. Konkrete gemeinsame Ziele sowie die nötigen Freiräume, um diese zu erreichen, seien jedoch wichtig, um gute Leistungen zu erbringen. Nur 43 Prozent der Befragten gaben an, dass ihre Ergebnisse in relevante Kennzahlen einfließen.

5. Wertschätzung vom Chef

Wenn der Chef klar und nachvollziehbar kommuniziert, Abstimmungsprozesse effizient gestaltet, transparent informiert und neue Ideen sowie gute Leistungen angemessen honoriert, sind das wichtige Rahmenbedingungen, um langfristig innovativ und erfolgreich zu arbeiten. Der Vorgesetzte habe maßgeblichen Einfluss darauf, wie die Stimmung im Team ist. Weiß man den eigenen Chef bei möglichen Konflikten oder Fehlern hinter sich, sei das Selbstbewusstsein umso größer, auch mal neue Wege zu gehen und somit nicht nur das eigene Team, sondern auch das ganze Unternehmen entscheidend nach vorne zu bringen. In puncto Performance der Teamleitung gehen Fremd- und Eigenwahrnehmung jedoch auseinander: So denken beispielsweise 97 Prozent der befragten Chefs, dass sie stets ein offenes Ohr für ihr Team haben. Doch nur 65 Prozent der befragten Mitarbeiter haben den Eindruck, dass ihr Vorgesetzter ihnen zuhört.

Mehr zum Thema: Erfolgreiche Teamarbeit: Das Konzept dieser Professorin liefert bessere Ergebnisse

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung