News

Digitaler Dollar: 5 Pilotprojekte sollen Chancen ausloten

Die US-Zentralbank Fed erwägt, einen digitalen Dollar zu entwickeln. (Foto: MDart10 / Shutterstock)

Lesezeit: 1 Min.
Artikel merken

Im Gegensatz zu anderen Ländern waren die USA bisher zurückhaltender beim Thema staatliche Digitalwährung. Jetzt sollen Pilotprojekte handfeste Daten liefern.

Die Organisation The Digital Dollar Project startet innerhalb der nächsten zwölf Monate mindestens fünf Pilotprojekte. Das soll die möglichen Vorteile einer offiziellen digitalen Währung aufzeigen. Es sei der erste Versuch dieser Art in den USA, heißt es in der Ankündigung.

Anwendungen im Einzelhandel testen

Ziel sei, technische und funktionale Anwendungen zu analysieren, Vorteile und Herausforderungen zu bewerten sowie Anwendungen zu testen. Konkret sollen potenzielle Anwendungen im Einzel- und Großhandel geprüft werden.

Dafür werden unter anderem Finanzunternehmen, Einzelhändler und NGO zusammenarbeiten. Die Ergebnisse der Pilotprojekte sollen Politik und Wissenschaft helfen, einen digitalen Dollar zu entwickeln.

USA wollen Standards festlegen

„Die USA müssen nicht die ersten mit digitalem Zentralbankgeld sein, aber sie müssen führend bei der Festlegung von Standards für die digitale Zukunft des Geldes sein“, sagte Christopher Giancarlo, Mitgründer der Digital Dollar Foundation, laut Pressemitteilung.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Das Digital Dollar Project, eine Partnerschaft zwischen Accenture und der Digital Dollar Foundation, wurde im vergangenen Jahr ins Leben gerufen, um die Forschung über eine digitale Währung der US-Zentralbank (CBDC) voranzutreiben. Accenture soll jetzt die erste Phase der Pilotprojekte finanzieren.

Zentralbanken auf der ganzen Welt erwägen aktuell, eigene Digitalwährungen einzuführen, darunter neben China und Europa auch die US-Zentralbank Fed.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder