Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Einkaufswagen bei deutschem Discounter lässt sich per App entsperren – lasst es trotzdem sein

Ein neuartiger Einkaufswagen beim Lebensmitteldiscounter Netto lässt sich per App freischalten. Das klingt erst einmal praktisch, hat aber auch Nachteile in Sachen Datenschutz. Ob die Kund:innen den neuen Service, der zunächst in einzelnen Filialen startet, annehmen, bleibt daher abzuwarten.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Dieser neue Einkaufswagen von Wanzl wird bei Netto getestet. (Foto: Wanzl)

Kontaktloses Bezahlen hat sich insbesondere im Zusammenhang mit der Coronazeit durchgesetzt. Doch manchmal braucht es trotzdem noch eine Münze – für den Einkaufswagen etwa. Eine Alternativlösung hat jetzt Netto (die Variante ohne Hund mit Hauptsitz in Bayern) vorgestellt. Zusammen mit Einkaufswagenhersteller Wanzl ist ein Einkaufswagen entstanden, der sich mithilfe der Netto-App über Hybridloc entsperren lässt.

Anzeige
Anzeige

Nach Angabe der beiden beteiligten Unternehmen handelt es sich dabei um den weltweit ersten Einkaufswagen, der mit App oder Münze/Plastikchip entsperrt werden kann. Zunächst kommt der Hybridloc-Wagen allerdings lediglich in zwei bayerischen Filialen zum Einsatz. Man wolle damit smartphoneaffine Kund:innen ansprechen, teilt der Lebensmittelhändler mit. Gleichzeitig ist dies aber auch eine interessante Möglichkeit, die App mithilfe einer zusätzlichen Funktion attraktiver zu machen.

Wie viele Daten hierbei gespeichert werden, erfahren Kund:innen indes nicht. Das Schloss wird über einen NFC-Chip, den das Mobiltelefon unterstützen muss, bedient. Hierfür halten Kund:innen ihr Smartphone mit geöffneter Netto-App sowie vorheriger Filial-Auswahl an den Einkaufswagen-Griff. Das Schloss wird sofort durch NFC-Kommunikation entriegelt.

Anzeige
Anzeige

Vorteile für den Händler – Kontrolle über den Kunden

Die Technologie dahinter kommt vom in Leipheim ansässigen Einkaufwagenhersteller Wanzl, der hierfür unter anderem ein SDK anbietet, mit dem Handelsketten die Funktion in die App integrieren können. Zudem lässt sich das Ganze mit entsprechenden Gutscheinen oder Incentives bei der Rückgabe des Wagens koppeln. Denkbar wäre etwa eine Gutscheinregulierung über die Höhe des Einkaufswertes oder das Bewerben bestimmter, beim individuellen Kunden beliebter Produkte, da ja beim Freischalten des Wagens klar ist, wer konkret hier den Wagen benutzt.

Zusätzlich eröffnet der so genutzte Wagen den Händler:innen auch besseren Überblick über die Einkaufs- und Verweildauer oder die Einkaufgewohnheiten – und nicht zuletzt dem Unternehmen beim Monitoring einen Überblick darüber, wie viele Einkaufende sich gerade im Laden befinden und wie viele Wagen in den einzelnen Parkstationen auffindbar sind. Letzten Endes erleichtert das auch die Personalplanung.

Anzeige
Anzeige

Letztlich zeigt all das aber auch, welchen Datenschatz Kund:innen durch die (angemeldete) Nutzung eines solchen digital entsperrbaren Einkaufswagens zur Verfügung stellen. Es bleibt abzuwarten, ob gegebenenfalls mögliche individuelle Angebote und Gutscheine den Kund:innen gefallen oder diese eher abschrecken. Andererseits: Wer die App nutzt, teilt bestimmte Informationen zum eigenen Einkaufsverhalten ohnehin mit der Lebensmitteleinzelhandelskette.

Wir empfehlen dennoch, im Interesse des Datenschutzes darauf zu verzichten, einer Lebensmittelkette so viele Daten über das eigene Einkaufsverhalten zur Verfügung zu stellen. Selbst der Einkauf mithilfe der App ist mit Vorsicht zu genießen. Doch die Nutzung eines damit verknüpften Einkaufswagens könnte, auch wenn das Unternehmen das noch nicht einsetzt, mittelfristig die Privatsphäre der Kund:innen stark beeinträchtigen.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ralf

In meiner Region hat der Handel mit Einkaufswagenschwund zu kämpfen. O.k. man kann es auch Kunst nennen. Auf X (früher Twitter) kann man die Kunst bewundern https://twitter.com/Wagerlkunst

Der Zusatz der Überschrift „– lasst es trotzdem sein“ passt ja zur Technologiefeindlichkeit in diesem Land.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige