Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Disney Plus knackt die Marke von 100 Millionen Abonnenten

Nach 16 Monaten kann der Streamingservice des Unterhaltungsmultis 100 Millionen Abonnenten verzeichnen. Experten überrascht das nicht.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Mickey hat momentan wenig zu lachen: Disney macht Verluste. (Foto: Shutterstock.com)


Mehr als 100 Millionen Menschen auf der Welt zahlen monatlich einen Beitrag, um auf den Abo-Kanal Disney Plus zugreifen zu können. Das verkündete CEO Bob Chapek gestern auf der Jahreshauptversammlung der Aktiengesellschaft. Seit 16 Monaten existiert der Dienst neben gleichartigen Projekten von Tech-Giganten und Unterhaltungskonzernen. Disney schaffte es demnach, sich aus dem Stand hinter den Marktführern Netflix und Amazon Prime einzureihen. Da viele Top-Inhalte bei Netflix seit Jahren von Disney stammten, überrascht dieser Erfolg nicht. Ihr Wegfall scheint Marktführer Netflix jedoch nicht geschadet zu haben. Er erfreut sich ebenfalls bester Zahlen: Über 200 Millionen Abonnenten und 25 Milliarden US-Dollar Umsatz verkündete Netflix Ende Januar.

Disney Plus: 100 neue Filme, Dokus und Serien pro Jahr

Der Disney-Dienst startete mit einem Kampfpreis in die „Streaming-Wars“ und besticht mit beliebten Franchises wie Star Wars und Marvel. Dennoch macht dem Konzern die Coronakrise zu schaffen: Der Umsatz sank um 6,14 Prozent auf 65,1 Milliarden Dollar. Zum ersten Mal seit vielen Jahren beendet die Walt Disney Company das Geschäftsjahr mit einem Verlust vor Steuern. 1,743 Milliarden beträgt er, nach Steuern wächst die Summe auf 2,864 Milliarden Dollar. Dennoch will man weiter investieren: Jedes Jahr sollen über 100 neue Filme, Serien und Dokus produziert werden. Streaming sei nun die Top-Priorität des Unternehmens, heißt es.

Disney rechnet mit offenen Parks und Kinos

Anzeige
Anzeige

Ende April will CEO Chapek die Vergnügungsparks in den USA wieder öffnen. Sie sind aufgrund der Pandemie nun seit einem Jahr geschlossen. Chapek kündigte an, zuvor die rund 10.000 Angestellten auf die neuen Hygiene-Prozeduren vorzubereiten. Im Herbst sollen zudem wieder Kreuzfahrtschiffe ablegen. Für Disneys Marge liegt Chapek jedoch besonders die Öffnung der Kinos am Herzen. Er plant, den Marvel-Film „Black Widow“ am 7. Mai in den Filmpalästen der Welt debütieren zu lassen.

Die Disney-Aktie stieg zwischen dem Handelsschluss am Freitag und der Verkündung der Zahlen von 155 auf 170 Euro – und gab seitdem auf 164 Euro nach.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige