E-Commerce

E-Commerce: Ergebnisse der Umfragen zu Magento – „Enterprise Edition“ den meisten zu teuer

Webshopnews hatte daraufhin eine Umfrage gestartet, deren Ergebnisse nun vorliegen. In einer zweiten Umfrage wurden die Teilnehmer zum Thema Magento-Hosting befragt.

Magento Enterprise vs. Magento Community Editition

In einer ersten Frage ging es bei der Umfrage, an der 86 Personen teilgenommen haben, um die eigene Sicht der aktuellen Entwicklungen bei Magento. 42 Prozent der Befragten sehen den Schritt als logische Konsequenz an. Nimmt man die zwölf Prozent dazu, die der Meinung sind, Magento habe durch diesen Schritt weiter an Attraktivität gewonnen, kommt man insgesamt auf 56 Prozent, die den Schritt eher positiv bewerten.

In einer zweiten Frage sollten die Teilnehmer die Auswirkungen für ihren eigenen Standpunkt angeben. Hier gaben schließlich mit 52 Prozent etwas mehr als die Hälfte an, ihr Standpunkt hätte sich nicht verändert.

Die Stimmung in der Magento-Community ist nach dieser Umfrage also nicht so ablehnend wie man anfänglich befürchten musste. Wirklich eindeutig fiel letztlich nur die Frage nach dem Preis der Enterprise Edition aus: Nur 17 Prozent finden ihn fair.

Alle Informationen und weitere Ergebnisse der Umfrage gibt es hier.

Magento-Hosting-Umfrage

Bei der Magento-Hosting-Umfrage haben insgesamt 56 Teilnehmer den Fragebogen ausgefüllt, davon waren 71 Prozent Shopbetreiber und 29 Prozent Agenturen. Besonders interessante Ergebnisse lieferten die Fragen zur Rolle des Hosters. So sehen es 75 Prozent der Befragten als vorteilhaft an, wenn sie Magento-Know-How direkt vom Hoster bekommen. Auch das Thema Backup sehen ebenfalls 75 Prozent eher beim Hoster. Für wichtig bzw. sehr wichtig halten es 57 Prozent, möglichst viele Dienstleistungen rund um ihren Shop aus einer Hand zu erhalten. Bei den Ausgaben wählten dagegen knapp die Hälfte die geringste Preisstufe (bis 30 Euro).

Hier finden sich alle Informationen und weitere Ergebnisse zur Hosting-Umfrage.

Hier finden Sie einen Dienstleister für Magento und TYPO3.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
bu@

— quote —
kommt man insgesamt auf 56 Prozent, die den Schritt eher positiv bewerten
— /quote —

„War doch nur eine Frage der Zeit“ was ist daran bitte eher positiv
für mich ist diese aussage eher negativ und ich glaube nicht dass ich der einzige bin der das so sieht und auch dementsprechend abgestimmt hat

solche floskeln sind aber in umfragen sicherlich absichtlich so gewählt um einen interpretationsspielraum zu haben

mfg
bu@

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung