Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

E-Scooter für Pendler: Elektrischer Tretroller von Mercedes ist da

Der schon auf der IAA 2019 angekündigte E-Scooter aus dem Hause Mercedes-Benz ist nun erhältlich. Er verspricht besondere Langlebigkeit mit seiner Laufleistung von über 5.000 Kilometern.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Mercedes-Benz eScooter. (Bild: Daimler)

Wie bereits vor einem Jahr angekündigt, bringt Mercedes einen elektrischen Tretroller mit dem sprechenden Namen „eScooter“ auf den Markt. Der wurde nicht vom Autokonzern selbst, sondern von den Schweizer E-Scooter-Experten der Micro Mobility AG entwickelt. Damit setzt Mercedes auf den gleichen Kooperationspartner, den schon BMW für seine E-Scooter gewählt hatte.

Anzeige
Anzeige

Rund 1.100 Euro kostet der Mercedes E-Scooter. Bis Ende des Jahres ergibt sich ein krummer Preis von rund 1.072 Euro als Auswirkung der befristeten Mehrwertsteuersenkung. Der elektrische Tretroller kann bei den Mercedes-Händlern, aber auch über den Online-Shop des Herstellers bezogen werden.

Mercedes-Benz eScooter. (Bild: Daimler)

Das sind die Leistungsdaten des Mercedes E-Scooter

Der Mercedes E-Scooter wird von einem 250 Watt starken Radnabenmotor an der Hinterachse angetrieben, der auf die in Deutschland zugelassenen 20 Kilometer pro Stunde abgeriegelt ist. Der eingebaute Akku liefert einen Energieinhalt von rund 94 Wattstunden und soll damit für eine Fahrstrecke von bis zu 25 Kilometern reichen. Die genaue Reichweite ist abhängig von Untergrund, Fahrergewicht und Geländeprofil.

Anzeige
Anzeige

Der E-Scooter ist sowohl vorne als auch hinten gefedert. Das ist erforderlich, weil er mit luftlosen Gummirädern mit einem Durchmesser von 20 cm ausgestattet ist. Damit soll er zwar kleine Hindernisse problemlos überwinden können, wird sich dabei indes ziemlich ruppig anfühlen.

Anzeige
Anzeige
Mercedes Benz eScooter: Details. (Foto: Daimler)

1 von 3

Die relativ breite Standfläche des elektrischen Tretrollers nimmt beide Füße des Fahrers problemlos auf. Zudem ist sie zur Sicherheit mit einer Antirutsch-Beschichtung versehen.

Die Lenkstange lässt sich über eine Teleskopfunktion stufenlos auf die Körpergröße des Fahrers einstellen. Am Lenker befinden sich rechts der Gasdrehgriff und links die Handbremse sowie eine integrierte Klingel. Das mittig platzierte Display zeigt die Geschwindigkeit, den Ladezustand und den Fahrtmodus dauerhaft an.

Anzeige
Anzeige

Verhältnismäßig ebene Flächen sind zu bevorzugen. (Foto: Daimler)

Bremsen lässt sich der Mercedes E-Scooter per Handgriff, der die hinten angebrachte Trommelbremse auslöst. Zusätzlich steht eine am Schutzblech verbaute Fußbremse zur Verfügung. Für Fahrten in der Dunkelheit verfügt der E-Scooter über eine STVZO-konforme Lichtanlage vorne und hinten sowie über seitliche Reflektoren.

Wer die Fahrtinformationen lieber auf seinem Smartphone als auf dem Mittel-Display sehen will, kann dafür die sogenannte Micro-App verwenden. Per Bluetooth mit dem E-Scooter verbunden, erhält der Fahrer über die App Informationen zu Geschwindigkeit, Distanz, Fahrzeit und Batterieladezustand. Ein Navigationssystem ist integriert. Verschiedene Scooter-Funktionen wie Licht oder Fahrmodus können über die App konfiguriert werden.

Leicht transportabel, auch im ÖPNV

Der Faltmechanismus des E-Scooters erlaubt nicht nur das Zusammenklappen des Geräts per Fuß. Auch der Lenker lässt sich einklappen. So soll er auch in öffentlichen Verkehrsmitteln transportiert werden können, wofür zudem sein Gewicht von 13,5 Kilogramm spricht.

Anzeige
Anzeige

Versicherung vorgeschrieben. (Foto: Daimler)

Der Mercedes E-Scooter ist in Deutschland für die Fortbewegung im öffentlichen Straßenverkehr zugelassen. Um die vorgeschriebene Haftpflichtversicherung muss sich der Halter selbst kümmern.

Passend dazu: Deutsche Autohersteller springen auf den E-Scooter-Trend

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Johannes

Mercedes schön und gut, aber es gibt E-Scooter zu deutlich günstigeren Preisen. Für 1.100 ist die Ausstattung jetzt nicht überragend. Andere Scooter, zum Beispiel der Streetbooster One (https://www.scooter-bible.de/streetbooster-one/) schneiden da deutlich besser ab und sind sehr viel preiswerter.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige