Ratgeber

7 Einsteiger-Tipps für erfolgreiche Facebook-Werbung

Du beginnst gerade mit dem Schalten von Facebook-Werbung? Hier gibt es sieben Einsteiger-Tipps, damit deine Facebook-Werbung ein Erfolg wird.

1. Power Editor vs. Werbeanzeigenmanager vs. Boosting-Button

Um erfolgreich bei Facebook Anzeigen schalten zu können, musst du dich zunächst für das richtige Anzeigen-Tool entscheiden. Bei Facebook kannst du dich zwischen dem Power Editor und Werbeanzeigenmanager entscheiden. Eine weitere Möglichkeit, um bestehende Beiträge zu bewerben, ist der Boosting-Button. Wer lieber außerhalb des Facebook-Kosmos Anzeigen erstellen möchte, kann dies zum Beispiel mit Tools wie AdEspresso tun.

Werbeanzeigenmanager

Der Werbeanzeigenmanager ist für alle geeignet, die gerade mit der Facebook-Anzeigen-Schaltung begonnen haben. Hier lassen sich Kampagnen, Anzeigengruppen und Werbeanzeigen erstellen, schalten und verwalten. Wir bezeichnen ihn deswegen auch oft als Basis-Tool für die Anzeigenschaltung. Der Werbeanzeigenmanager ist am Desktop, im mobilen Browser und als App für iOS und Android nutzbar. Zu bedenken ist jedoch, dass erst nach und nach die neuen Funktionen, die zunächst im Power Editor eingeführt und getestet werden, im Werbeanzeigenmanager ausrollen. Du willst bei der Anzeigenschaltung lieber immer die neuesten Funktionen direkt ausprobieren? Dann ist der Power Editor vielleicht interessanter.

Screenshot: Facebook

Power Editor

Der Power Editor  ist besonders bei fortgeschrittenen Werbetreibenden mit einem höheren Werbebudget beliebt. Mit ihm können gleichzeitig mehrere Werbeanzeigen erstellt, bearbeitet und veröffentlicht werden. Ein besonderer Vorteil des Power Editors ist, dass hier die neuesten Funktionen in der Regel zuerst ausrollen. Um den Power Editor nutzen zu können, wird einer der folgenden Browser benötigt: Google Chrome 36 (und höher), Mozilla Firefox, Internet Explorer 11 (und höher) oder Microsoft Edge. Mit einem Mobilgerät kann nicht auf das Anzeigen-Tool zugegriffen werden.

Screenshot: Facebook

Boosting-Button

Mit dem Boosting-Button „Beitrag bewerben“ kannst du deine eigenen Beiträge direkt im Newsfeed oder auf deiner Seite per Klick bewerben, ohne auf den Werbeanzeigenmanager oder Power Editor zugreifen zu müssen. Die Anzeigenschaltung ist jedoch sehr stark begrenzt. Ein zielgruppengenaues Targeting – wie zum Beispiel auf Basis von Website Custom Audiences – ist nicht möglich. Aufgrund der eingeschränkten Möglichkeiten ist das Schalten performanter Werbung nahezu unmöglich. Kein Wunder, dass Experten wie Thomas Hutter und Florian Litterst von der Funktion abraten.

Screenshot: Facebook

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

3 Kommentare
Holger

Informativer Beitrag für Einsteiger. Das Thema ist wie erwaehnt sehr umfangreich. Der Leitfaden von Facebook ist ebenfalls sehr hilfreich und gut gemacht. Auch die Learning Platform hier: https://m.facebook.com/blueprint

Antworten
Micha von formteam
Micha von formteam

Ein wirklich guter, knackiger Artikel für Facebook Ads Anfänger. Dankeschön.

Antworten
Florian Hoppe - Moondrive Digital Media

Das sind in der Tat starke Impulse für Einsteiger und Beginner im Bereich Online Werbung in sozialen Netzwerken. Danke! Vor allem der Frage „Welche Kampagne passt zu meinem Marketingziel?“ sollte besonders viel Stellenwert erhalten. Denn wenn ich mein Ziel nicht kenne, kann ich nicht nachvollziehen , wie erfolgreich meine Aktivitäten sind. Dann treibe ich nur blind umher.

Als jemand der tag ein tag aus mit Online-Werbung im Agenturumfeld zugange ist, würde ich der Liste gerne noch einen weiteren immens wichtigen Punkt hinzufügen, setzen Sie nach Möglichkeit so früh wie möglich auf den Einsatz des Facebook Pixels. Der Facebook Pixel ist das Herzstück jeder starken und effektiven Werbestrategie auf Facebook + Instagram. Der Pixel, eingebaut via SDK in App oder normal auf der Webseite, ermöglicht effektivere Werbeanzeigen, Messbarkeit und passgenaue Remarketing-Maßnahmen.

Kurz zu uns, wir sind Moondrive Digital Media, eine Werbeagentur aus Dortmund und wir bauen starke Kampagnen für den Mittelstand, Start-ups und Dienstleister.

VG
Florian von Moondrive Digital Media

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung