News

Einstieg in den Automotive-Sektor: Sennheiser zeigt 3D-Audiosystem Ambeo

Sennheiser-Technologie im 2020 Karma Revero GT. (Bild: Sennheiser)

Der Audiospezialist Sennheiser steigt in den Automotive-Sektor ein. Sein 3D-Audiosystem Ambeo wird derzeit im 2020 Karma Revero GT des US-Luxusautobauers Karma Automotive gezeigt.

Sennheiser gilt als Qualitätshersteller vor allem für Kopfhörer und Mikrofone. Jetzt will der deutsche Soundspezialist mit seinem 3D-Soundsystem Ambeo auch das In-Car-Entertainment und die Kommunikation im Automotive-Bereich erobern. Dazu arbeitet Sennheiser mit dem kalifornischen Luxus-Automobilhersteller Karma Automotive zusammen. In dessen im Frühjahr vorgestellten 2020 Karma Revero GT, der auf dem legendären Fisker Karma basiert, präsentiert Sennheiser das Audiosystem der Öffentlichkeit.

Sennheiser-System: 3D-Klang ohne 3D-Audioquelle

Das Ambeo-Audiosystem verfügt laut Sennheiser über mehrere Lautsprecher auf zwei Hauptebenen. Dazu kommt ein Subwoofer. Auch die Kopfstützen des 2020 Karma Revero GT sind in das Lautsprecherkonzept mit eingebunden. Eine spezifische 3D-Audioquelle ist dem Hersteller zufolge für einen räumlichen Klang nicht notwendig. Stattdessen verwandele der integrierte Upmix-Algorithmus Stereomaterial in 3D-Audio, so Sennheiser. Audioquellen und Lautstärke steuert der Nutzer über eine Grafik-Oberfläche. Damit können etwa der Grad der Immersion und die eigene Position innerhalb des Klangraums eingestellt werden.

3D-Audiosystem Ambeo von Sennheiser

Das 3D-Audiosystem Ambeo von Sennheiser im 2020 Karma Revero GT. (Bild: Sennheiser)

Sennheiser verspricht mit dem Ambeo-Audiosystem „kristallklare Audioübertragung bei Telefongesprächen im Auto“. Dafür soll die Beamforming-Technik sorgen, dank der die eingebauten Mikrofon-Arrays den Sprecher fokussieren. Wind-, Motor- oder Abrollgeräusche sollen dagegen gedämpft werden. Mitfahrer sollen sich wiederum entscheiden können, ob sie an dem Telefongespräch teilnehmen oder lieber ungestört Musik hören oder Filme schauen wollen.

Schwierige akustische Verhältnisse im Fahrzeug

„Wir hatten uns zum Ziel gesetzt, das beste Audiosystem der Branche zu schaffen. Das von uns entwickelte System begeistert mit authentischem Raumklang, hoher Sprachverständlichkeit und einer Vielzahl von Personalisierungsmöglichkeiten“, sagte Co-CEO Andreas Sennheiser. Über zwei Jahre hat Sennheiser eigenen Angaben nach an der Entwicklung und Feinabstimmung der Technologie für den Automotive-Bereich gearbeitet. Man habe quasi bei Null anfangen müssen, hieß es bei dem Unternehmen. Die akustischen Verhältnisse in dem Fahrzeug seien komplex und schwierig.

Wann und zu welchem Preis das 3D-Audiosystem Ambeo auf den Markt kommt, hat Sennheiser noch nicht gesagt. Unklar ist auch, in welche anderen Fahrzeuge neben dem 2020 Karma Revero GT die Technologie eingebaut werden soll. An Karma lobte Sennheiser den Entwicklungsschwerpunkt auf Elektromobilität. „Mit Karma verbinden wir die Zukunft der Mobilität mit der Zukunft der Audiotechnik“, so Daniel Sennheiser, Co-CEO von Sennheiser.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung