Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Ende des Cookies: Googles Privacy Sandbox geht in die Testphase

Laut Google können schon bald erste Tests der Privacy Sandbox erfolgen – und zwar ganz ohne Third-Party-Cookies. Bis diese dann tatsächlich ganz abgeschafft werden, wird allerdings noch etwas Zeit vergehen.

Von Hannah Klaiber
2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Google möchte die Privacy Sandbox noch im kommenden Sommer bereitstellen. (Bild: Shutterstock / Thaspol Sangsee)

Seit nunmehr drei Jahren arbeitet Google an einer Alternative der Third-Party-Cookies für Chrome. Nun hat das Unternehmen die nächsten Schritte der sogenannten Privacy Sandbox bekannt gegeben.

Anzeige
Anzeige

Demnach werden allen Chrome-Nutzer:innen mit dem Chrome-Release im Juli 2023 die Relevance und Measurement APIs der Privacy Sandbox zur Verfügung gestellt. Erste Tests ohne Third-Party-Cookies können dann schon erfolgen.

Entwickler:innen bekommen laut Google im vierten Quartal 2023 die Möglichkeit, die Abschaffung von Drittanbieter-Cookies für Chrome für einen konfigurierbaren Prozentsatz ihrer Nutzer:innen zu simulieren.

Anzeige
Anzeige

Google Chrome: Tests für den cookieless Traffic

„Mit diesem Meilenstein können Entwickler:innen diese APIs nutzen, um skalierte Tests auf Basis von realem Datenverkehr bzw. Live-Traffic durchzuführen, während sie sich auf den Betrieb ohne Cookies von Drittanbietern vorbereiten. Bis zur Abschaffung der Drittanbieter-Cookies planen wir keine signifikanten Änderungen an den API-Schnittstellen vorzunehmen“, heißt es dazu von Google.

Unternehmen, die bisher noch keine der APIs nutzen, rät Google, die Integration der APIs in ihre Produkte in Betracht zu ziehen, während sie den Übergang zur Privatsphäre wahrenden Lösungen planten.

Anzeige
Anzeige

2024 werden für ein Prozent Third-Party-Cookies abgeschafft

In dem Ausblick von Google heißt es weiter, dass die Third-Party-Cookies im ersten Quartal 2024 für ein Prozent der Chrome-Nutzer:innen abgeschafft werden sollen. „Dies wird Entwickler:innen dabei helfen, reale Tests durchzuführen, um die Bereitschaft und die Wirksamkeit ihrer Produkte ohne Cookies von Drittanbietern zu bewerten.“

Was macht die Privacy Sandbox anders?

Anders als Third-Party-Cookies soll die Privacy Sandbox von Google die Werbe-ID, die Nutzer:innen über verschiedene Anwendungen hinweg verfolgen kann, durch datenschutzfreundliche APIs ersetzen.

Anzeige
Anzeige

Das Verhalten der Nutzer:innen wird durch die Privacy Sandbox intern verfolgt. Der Browser protokolliert, welche Webseiten besucht wurden und greift aus diesen Informationen drei Dachthemen heraus, für die sich eine Person in den vergangenen drei Wochen interessiert hat.

Über das sogenannte Topics API ist es Webseiten-Betreiber:innen dann möglich, entsprechende Themen abzurufen und die Information an ein Werbenetzwerk zu übermitteln.

Kritik an der Privacy Sandbox

Die Privacy Sandbox wird kritisiert, da Google sich abhängig von der konkreten Implementierung einen Wettbewerbsvorteil und eine marktbeherrschende Stellung in der Werbeindustrie verschaffen könnte.

Anzeige
Anzeige

Google stehen deshalb Kartellklagen in mehreren Ländern bevor – unter anderen in den Vereinigten Staaten, Großbritannien und den Niederlanden.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige