Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Ethereum ein Wertpapier? Saylor stimmt der SEC zu

Microstrategy-CEO Michael J. Saylor vertritt die Ansicht, dass Ethereum ein Wertpapier sei. Bitcoin sei hingegen als Rohstoff einzuordnen.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Grafik: NothingIsEverything / Shutterstock

Die Frage, ob Ripple die Kryptowährung XRP als Wertpapier hätte anmelden müssen, sorgt seit Dezember 2020 für mediales Aufsehen. Damals hatte die Securities and Exchange Comission (SEC) nämlich Klage gegen das Unternehmen Ripple eingereicht. Dabei bezeichnet die SEC mittlerweile nahezu alle Kryptowährungen außer Bitcoin als Wertpapiere. Eine Person, die das genauso sieht, ist Michael J. Saylor. Der CEO des Software-Herstellers Microstrategy äußerte sich dazu, warum er Ethereum für ein Wertpapier halte und warum Bitcoin keines sei.

Saylor sieht Ethereum als Wertpapier

Anzeige
Anzeige

Aktuell geht es in den USA bei der Regulierung von Kryptowährungen darum zu klären, welche Behörde hierfür verantwortlich ist. Aktuell sehen sich die SEC sowie die Commodities and Futures Trading Commission (CFTC) verantwortlich. Während die SEC die Meinung vertritt, dass alle Kryptowährungen außer Bitcoin Wertpapiere seien, will die CFTC alle digitalen Währungen mit „ausreichender Dezentralisierung“ als Rohstoffe einordnen.

In einem Youtube-Video auf dem Kanal „Altcoin Daily“ äußerte sich nun auch Saylor zu der Sachlage. Saylor sieht die Argumente der SEC dabei als schlüssig an. Schließlich seien die Eigenschaften eines Rohstoffes nicht veränderbar. So könne Gold nicht durch eine Abstimmung in Stahl oder Aluminium umgewandelt werden. Das Initial Coin Offering (ICO) von Ethereum sowie der Hard-Fork im Jahr 2016 zeigen allerdings, dass Ethereum grundlegend verändert werden könne.

Anzeige
Anzeige

Änderungen zur Behebung eines schwerwiegenden Fehlers sind vernünftig, argumentiert Saylor, aber eine Änderung des Codes, die den Wert oder das Ausgabemuster der Währung grundlegend verändert, bedeutet, dass der Coin oder Token den Howey-Test besteht und unter das Wertpapierrecht fällt.

Anzeige
Anzeige

Bitcoin erfülle nicht die Eigenschaften eines Wertpapiers

Zudem erklärte Saylor, dass sich Bitcoin von einem Wertpapier dadurch unterscheide, dass es damals kein ICO gab. Des Weiteren gibt es keine konkreten Pläne, die Software des Netzwerkes grundlegend zu ändern.

Die Regulierung von Kryptowährungen in den USA soll durch das Responsible Financial Innovation Act auf eine neue Stufe gebracht werden. Dadurch würden die meisten Kryptowährungen nicht in das Aufgabengebiet der SEC fallen. Entscheidend dürfte auf lange Sicht auch das Ende der Ripple-Klage sein.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige