Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Facebook-Skript: So erfährst du, wie das Soziale Netzwerk die eigenen Freunde rankt [Update]

Facebook rankt die eigenen Freunde. (Foto: AP)

Welche deiner Freunde in Facebooks Augen zu den Besten gehören, erfahrt ihr mit dem „FB-Friends-Ranking“-Skript.

Facebook rankt die eigenen Freunde anhand der Interaktionen

Facebook rankt die eigenen Freunde für dich: Offensichtlich wird das beispielsweise in der Nutzer-Übersicht im Facebook-Chat oder im Rahmen der Autocomplete-Vorschläge im Suchfeld. Wer oben steht wird von Facebook als enger Buddy bewertet, wer unten steht, der scheint nur ein flüchtiger Bekannter zu sein. Um die Vorauswahl zu treffen hat das Soziale Netzwerk einen internen Score aufgesetzt, der anhand verschiedener Kriterien gebildet wird. Darin könnte beispielsweise gemessen werden, wie häufig dein Account von Freunden besucht wird oder wie häufig Nachrichten untereinander ausgetauscht werden.

Es gibt einige Tools und Skripte die offenlegen, welche Freunde den höchsten Score haben. Ein frisches und ziemlich einfaches Skript hat der Entwickler Arjun Sreedharan vor kurzem veröffentlicht. Drei Schritte müssen geleistet werden, um die besten Facebook-Freunde offenzulegen:

1. Ziehe den „FB-Friends-Ranking“-Link in deine Bookmarks

2. Loge dich in Facebook ein und klick auf den Bookmark-Link

3. Sehe und staune (die „Undefined“-Ergebnisse ignorieren)

„FB-Friends-Ranking“-Ansicht: Die Werte liegen relativ dicht beieinander. (Screenshot: FB-Friends-Ranking)
„FB-Friends-Ranking“-Ansicht: Die Werte der Facebook-Freunde liegen relativ dicht beieinander. (Screenshot: FB-Friends-Ranking)

Der Kontakt, der den geringsten Score aufweist, ist laut Arjun Sreedharans Skript, derjenige mit dem zurzeit größten Einfluss – zumindest in den Augen Facebooks. Für viele Nutzer wird es interessant sein zu sehen, wen Facebook weit oben listet. Schaue ich auf meine Ergebnisse dann wird deutlich, dass das Soziale Netzwerk vor allem Kontakte hoch rankt, mit denen ich vor einigen Tagen persönliche Nachrichten ausgetauscht habe. Personen die häufig auf Statusupdates mit einem Kommentar oder einem „Gefällt-mir“ reagieren, sind ziemlich weit unten aufgeführt – insofern sie nicht auch mit mir im Chat kommuniziert haben.

Persönliche Interkation spielt also definitiv eine übergeordnete Rolle – unabhängig ob sie regelmäßig und umfangreich stattfindet. In den Top-5 habe ich beispielsweise einen Freund mit dem ich alle paar Monate relativ kurze Nachrichten austausche – meistens geht es dabei nur um eine Artikelabsprache. Der letzte Kontakt war vor drei Tagen. Auch scheint die Anzahl der gemeinsamen Freunde ein Kriterium zu sein. Dem oben genannten Beispiel steht ein anderer Buddy gegenüber, mit dem ich wesentlich häufiger und regelmäßig kommuniziere. Dennoch ist derjenige nur auf Platz 16 – was darauf zurückzuführen sein könnte, dass wir nur 5 gemeinsame Freunde haben.

Reine Vermutung, aber durchaus möglich wäre es zudem, dass auch die Inhalte der persönlichen Nachrichten ausgewertet werden. Individuelle Smileys im Nachrichtenstrang könnten eine besondere Gewichtung bekommen. Zwar gibt es keine offizielle Angaben dazu, aber technisch ist das kein Problem.

Update, 18:48 - Statement Facebook-Sprecher: „Diese Liste ist kein 'Friend Score'. Es handelt sich um die ursprüngliche Reihenfolge der Freunde, die rechts auf der Chatleiste angezeigt werden, wenn die Seite geladen wird. Die Anordnung dieser Liste basiert darauf, mit welchen Freunden man am wahrscheinlichsten Nachrichten austauschen möchte. Die Reihenfolge der Freunde wird durch mehrere Faktoren ermittelt. Hier erfahren Sie mehr.“

via arjunsreedharan.org

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

7 Reaktionen
Ronny Roger

Wenn ich das Lesezeichen aufrufe, passiert, nah, genau, gar nüschts.

Antworten
Peter Paul

den höchsten Score habe ich selber^^ macht doch mit dem Update gar kein Sinn?

Antworten
Simon

Da tauchen auch Personen auf, mit denen ich nicht mehr befreundet bin.

Antworten
Andreas Weck

Ich habe die Verlinkung aktualisiert. Gerne noch einmal versuchen.

Antworten
Kai

Funktioniert hier weder mit Firefox noch mit Chrome

Antworten
Tatjana

Erhalte leider immer wieder einen Fehler (im Chrome unter Mac OS). Gibt es das Script auch noch woanders?

Antworten
Micheal O hArrachtain

"Der Kontakt, der den geringsten Score aufweist, ist laut Arjun Sreedharans Skript, derjenige mit dem zurzeit größten Einfluss – zumindest in den Augen Facebooks."

Was heißt denn Einfluss? Einfluss auf wen oder was?

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.