Anzeige
Anzeige
News

Handbreit im Abseits: Fifa wird Körperteile bei der WM in Katar mit KI tracken

Mit einer neuen Technik will die Fifa die Abseitsdiskussion im Fußball ein für allemal beenden. Das System könnte bereits bei der Weltmeisterschaft 2022 in Katar zum Einsatz kommen.

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
Ein Bild, das Fußballfans in den Wahnsinn treibt: Der Linienrichter entscheidet auf Abseits. (Foto: Dziurek/Shutterstock)

Abseits oder nicht? Diese Frage beschäftigt Zuschauer, Fans, Sportler, Kommentatoren und Schiedsrichter in so ziemlich jedem Fußballspiel. Oft sind es Millimeterentscheidungen, die die Linienrichter treffen müssen und die darüber entscheiden, ob ein Tor zählt oder nicht. Seit es den Video-Assistant-Referee gibt, nehmen die Offiziellen auch kalibrierte Linien als Orientierungspunkt für ihre Entscheidungen.

Anzeige
Anzeige

Ein Problem bei dieser Methode ist, dass das verfügbare Filmmaterial nicht immer die Auflösung oder Bildrate besitzt, die notwendig wäre, um beispielsweise genau den Moment zu bestimmen, in dem der Ball den Fuß eines Spielers verlässt. „Wir sind uns bewusst, dass der Prozess zur Überprüfung von Abseits länger dauern kann, insbesondere wenn es sehr eng ist. Wir sind uns auch bewusst, dass die Positionierung der Linien möglicherweise nicht hundertprozentig genau ist“, sagte Pierluigi Collina, Chef der Fifa-Schiedsrichterkommission, gegenüber der BBC.

Neue Technologie soll noch genauer werden und Fehlentscheidungen minimieren

Eine neue Technologie, die die Gliedmaßen der Spieler dauerhaft verfolgt und so erkennen kann, ob diese sich im verbotenen Bereich aufhalten, wurde von der Fifa bereits ausprobiert. Beim Arabien-Pokal, der im vergangenen Jahr genau wie die kommende Weltmeisterschaft in Katar ausgetragen wurde, wurde die Technologie erstmals getestet.

Anzeige
Anzeige

Die Fifa nennt das System „halbautomatische Abseitstechnologie“. Dabei handelt es sich um eine auf dem Dach des Stadions installierte Kamera, die die Daten der Bewegungen der Gliedmaßen der Spieler aus den aufgezeichneten Videos extrahiert und direkt in den Videokontrollraum der Spieloffiziellen sendet. Hier wird dann in Echtzeit die Abseitslinie berechnet. Für jeden Spieler werden darüber hinaus von zehn bis zwölf verschiedenen Kameras fünfzigmal pro Sekunde bis zu 29 Datenpunkte gesammelt.

Anzeige
Anzeige

Die zuständigen Videoschiedsrichter überprüfen die Daten dann manuell, bevor sie die Schiedsrichter auf dem Spielfeld informieren. Die Daten werden auch verwendet, um eine 3D-Animation des Spiels zu erstellen, die die Position der beteiligten Spieler im Moment des Abspiels detailliert darstellt. Diese Animation solle den Zuschauer im Stadion dann über die Videotafeln angezeigt werden. Der ganze Prozess soll innerhalb weniger Sekunden ablaufen und so zu schnelleren Abseitsentscheidungen führen, was Zuschauer genauso wie die Sportler selbst begrüßen würden.

Der Schlüssel zu deinem Unternehmenserfolg ist, deine Kunden zu verstehen. Lerne in unserem Guide, wie du mit Customer Insights erfolgreicher wirst!

Jetzt lesen!
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Japetos

Abseits abschaffen spart nicht nur Geld, sondern jede Menge Diskussionen

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige