Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Nach Finanzblockade: Pornhub will mehr Kryptowährungen unterstützen

Die Neuigkeiten rund um den Pornhub-Skandal reißen nicht ab. Jetzt hat der Anbieter neue Bezahlmethoden eingeführt, um die Kunden des Premium-Angebots weiter halten zu können.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

(Foto: Konstantin Savusia / Shutterstock)

Der Skandal um den Adult-Entertainment-Anbieter Pornhub zieht weiter seine Kreise. Nachdem bekannt wurde, dass auf der Seite haufenweise illegales Filmmaterial zu finden war, beendeten Visa und Mastercard ihre Zusammenarbeit mit Pornhub umgehend. Die Kreditkartenunternehmen verbieten ihre Karten somit als Zahlungsmittel auf der Plattform. Auch Pornhub selbst reagierte auf die Vorwürfe und löschte rund neun Millionen Pornos.

Anzeige
Anzeige

Die von den Vorwürfen und der Finanzblockade hart getroffenen Anbieter der Seite müssen sich nun neue Zahlungsmöglichkeiten anbieten, mit denen ihre Kunden auf die kostenpflichtigen Premium-Inhalte zugreifen können. Die Lösung: Kryptowährungen.

Bereits seit 2018 bietet Mindgeek, Miteigentümer von Pornhub, an, dass Zahlungen mit verschiedenen Kryptowährungen getätigt werden können. Zunächst nur mit Verge, später folgte Tron und 2020 auch Litecoin und Bitcoin. Wie das Portal bitcoin.com berichtet, soll dieses Portfolio auf insgesamt 13 Währungen erweitert werden. Dazu gehören unter anderem auch Ethereum, Dash und Monero Tether. Genutzt wird dabei der Zahlungsanbieter Probiller.

Anzeige
Anzeige

Krypto-Community freut sich

Durch das Aus von Visa und Mastercard sind Krypotwährungen für Pornhub aktuell die einzige Möglichkeit, um Einnahmen zu erzielen. Alle Personen, die bis jetzt ihre Mitgliedschaft mit der Kreditkarte bezahlten, werden zukünftig von den Premium-Inhalten ausgeschlossen und müssen ihre Mitgliedschaft kündigen oder auf Kryptowährungen umsteigen. Wie hart dieser Umstieg Pornhub am Ende treffen wird, bleibt abzuwarten.

Anzeige
Anzeige

Auf Reddit äußerten sich viele Nutzer positiv darüber, dass Pornhub zukünftig nur noch Kryptowährungen als Zahlungsmittel anbieten wird. Sie gehen davon aus, dass Pornhub mit seinen rund 42 Milliarden Aufrufen im Jahr viele „Normalos“ in die Welt der Kryptowährungen spülen wird, die dann auch in eben diese Währungen investieren werden.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige