Anzeige
Anzeige
Fundstück

Forschende entwickeln KI zur Forschung zu KI

Zu kaum einem Forschungsfeld wurde in den vergangenen Jahren so viel publiziert wie zum Feld der Künstlichen Intelligenz. Um den Überblick nicht zu verlieren, hat ein Max-Planck-Team nun eine KI entwickelt.

1 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Künstliche Intelligenz zur Auswertung der Forschung zu Künstlicher Intelligenz vorgestellt. (Bild: cono0430/Shutterstock)

Die Idee ist naheliegend. Wenn sich ein Wissensbereich dermaßen dynamisch entwickelt wie der der KI, ist es für Menschen schwer, jederzeit den Überblick über den Stand der Forschung zu behalten.

Anzeige
Anzeige

Forschende wollen Überblick bewahren und Wissenschaftsjuwelen entdecken

Und gerade in der KI sprechen wir von einem exponentiellen Anstieg der Publikationen. Da wäre eine KI, die diesen Überblick behalten kann, doch eine gute Sache.

Hinzu kommt, dass nicht alles, was in Sachen KI so publiziert wird, am Ende auch Hände und Füße hat. Insofern wäre es gut, wenn diese neu zu schaffende KI auch dazu in der Lage wäre, zu bewerten, welche der Veröffentlichungen in der Nach- und in der Vorschau die größten Erfolgswahrscheinlichkeiten haben.

Anzeige
Anzeige

Eine ebensolche KI haben Forschende um den Physiker Mario Krenn vom Max-Planck-Institut für die Physik des Lichts in Erlangen nun entwickelt und in einem Papier (PDF), das auf dem Dokumenten-Server Arxiv veröffentlicht wurde, beschrieben.

KI wertet über 140.000 Arbeiten aus

Mehr als 140.000 Forschungsarbeiten durchsuchten sie mit der Software RAKE (Rapid Automatic Keyword Extraction). Die waren sämtlich zwischen 1994 und 2021 auf dem Arxiv-Server in den Bereichen KI und Maschinelles Lernen veröffentlicht worden.

Anzeige
Anzeige

Aus dem Titel und dem Abstract der Arbeiten extrahierten sie dann die jeweiligen Schlüsselkonzepte und machten sie zu Knotenpunkten eines semantischen Netzwerks. Über diese Knoten konnten sie dann filtern, welche Arbeiten besonders viel Aufmerksamkeit erzielt und wie sich gegebenenfalls Forschungsbereiche im Laufe der Zeit verschoben hatten.

Für künftige Verbesserungen der KI wollen die Forschenden zusätzlich zu Titel und Abstract noch die erzielte Wirkung der jeweiligen Arbeit auf die Wissenschaft in die Auswertung einbeziehen.

Anzeige
Anzeige

Einen Haken hat die Sache: Da konzeptbedingt nur bereits bekannte Ansätze in die KI einfließen können, ist sie nicht in der Lage, etwa völlig neue Ideen hervorzubringen.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige