Gadgets & Lifestyle

So geht’s: Barrierefreiheit mit TYPO3

Weit über acht Millionen Menschen sind alleine in Deutschland in irgendeiner Form behindert oder schwerbehindert. Aber nicht nur diese haben bei klassischen Internetangeboten oft das Nachsehen. Seitenbetreiber berücksichtigen oft auch Menschen mit Sehschwächen oder anderen Beeinflussungen überhaupt nicht. Wie man eine Website mit TYPO3 zugänglich und damit barrierearm beziehungsweise barrierefrei macht, zeigt unser Artikel aus t3n Magazin 21. Er steht jetzt kostenlos im Heftarchiv zur Verfügung.

Sämtliche Webangebote des Bundes müssen barrierefrei sein. Ein Beispiel dafür sind Gebärdensprachvideos des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung