Listicle

Geschenke für Geeks: 20 Empfehlungen zu Weihnachten 2017

Seite 2 / 4

Weihnachtsgeschenke von 100 bis 200 Euro

Polaroid Originals Onestep 2

Neue Sofortbildkamera: Die Polaroid Originals Onestep 2

1 von 5

Nachdem Polaroid aufgehört hatte, Sofortbildkameras und die dazugehörigen Filme zu produzieren, war es das Startup Impossible Project, das die Sofortbildfahne hochhielt. Dazu kaufte das Unternehmen die Produktionsmaschinen von Polaroid und stellte fortan selbst die kultigen Filme her. 2017 sicherte sich das Impossible Project auch die Markenrechte von Polaroid und vertreibt seine Sofortbildprodukte unter dem Namen Polaroid Originals. Gleichzeitig hat das Unternehmen auch eine neue Sofortbildkamera mit dem Namen Onestep 2 auf den Markt gebracht.

Die Onestep 2 schluckt die bekannten Polaroid-600-Filme, versteht sich aber auch auf die neueren i-Type-Filme. Die sehen letztlich wie die bekannten Polaroid-Filme aus, nur enthalten die Filmkassetten keine eigene Batterie. Stattdessen befindet sich ein wiederaufladbarer Akku direkt in der Kamera. Das ist letztlich natürlich umweltfreundlicher. Außerdem spart ihr beim Kauf der Filme auch ein paar Euros – wobei ein Achter-Pack immer noch um die 16 Euro kostet. Aber das Analogfotografie günstig ist, hat ja auch niemand behauptet.

C-me

Eine Kameradrohne für die Hosentasche. (Foto: C-me)

Die Kameradrohne C-me passt im zusammengeklappten Zustand in beinahe jede Hosentasche. Damit ist sie der ideale Reisebegleiter für alle, die auch mal spontan eine Aufnahme aus der Luft durchführen wollen. Gesteuert wird die Drohne über eine Smartphone-App. Der Akku hält das handliche Fluggerät zehn Minuten in der Luft und die Acht-Megapixel-Kamera kann Bilder in einer Auflösung von 3.264 mal 2.448 Bildpunkten festhalten. Außerdem lassen sich auch 1.080p-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen.

Pocketlab Voyager

Für alle verhinderten Forscher: Pocketlab Voyager enthält eine ganze Reihe von Sensoren. Damit wiederum lasen sich allerlei Experimente durchführen. Der integrierte Speicher bietet genug Platz für 32.000 Messungen. Die Ergebnisse lassen sich zur Auswertung per Bluetooth an jeden Desktop-Rechner oder jedes Smartphone übertragen. Bastler können das Ganze natürlich auch in Kombination mit einem Arduino oder Raspberry Pi nutzen.

Nintendo Classic Mini: Super-NES*

Retro-Gaming: Nintendo hat das Super-NES geschrumpft. (Bild: Nintendo)

Retro-Gaming war einer der Trends des Jahres. Dazu hat auch das Unternehmen Nintendo beigetragen, das zunächst das NES und danach das SNES in einer Miniaturversion veröffentlicht hat. Das SNES-Mini kommt im Look der 1990er-Jahre-Konsole daher, verfügt aber über einen HDMI-Anschluss, und statt Spielemodulen sind gleich 20 klassische Super-NES-Spiele vorinstalliert. Darunter finden sich viele Klassiker wie Super Mario World, Super Mario Kart, F-Zero, Super Metroid, Donkey Kong, Final Fantasy III oder Contra III. Obendrein bekommen Nintendo-Fans auch erstmals die Möglichkeit, Starfox 2 zu spielen. Das Game sollte eigentlich 1996 für das Super-NES erscheinen, wurde dann aber aufgrund der bevorstehenden Veröffentlichung des Nintendo 64 und den 3D-Fähigkeiten der neuen Konsolengeneration doch nicht auf den Markt gebracht.

MIDIS 2.0

Die vier drahtlosen Midi-Controller der Midi-2.0-Reihe sind wirklich ungewöhnlich. So gibt es mit Drum beispielsweise einen Controller, mit dem ihr in der Luft Schlagzeug spielen könnt. Ähnlich funktioniert Wiggle, das durch Bewegung der Hand beispielsweise zum Steuern von Effekten genutzt wird. Wob wiederum erinnert vom Bedienkonzept an ein Theremin und Scan wiederum verwandelt Skizzen auf einem Blatt Papier in Midi-Noten. Über eine dazugehörige Software für Windows und macOS können die Funktionen der vier ungewöhnlichen Controller auch an die persönlichen Vorlieben angepasst werden.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung